Home » Gesundheit » 3D-Druck zu Behandlung von Schlafapnoe

3D-Druck zu Behandlung von Schlafapnoe

3D-Druck zur Behandlung von Schlafapnoe (Foto: CSIRO)

3D-Druck zur Behandlung von Schlafapnoe (Foto: CSIRO)

Forscher der australischen Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation  (CSIRO) haben in Kooperation mit der Zahntechnikfirma Oventus im 3D-Druck ein Mundstück entwickelt, dass Schlafapnoe-Patienten vor gefährlichen Atempausen schützen soll.

Neil Anderson, CEO der Zahntechnikfirma Oventus, sieht in dem im 3D-Druck erzeugten Mundstück eine Behandlungsmethode für Schlafapnoe, unter welcher etwa fünf Prozent der Bevölkerung leiden. Schlafapnoe-Patienten leiden unter gefährlichen Atemstillständen im Schlaf, welche zu verringerter Zufuhr von Sauerstoff führen und lebensbedrohlich sein können. Außerdem kann Schlafapnoe zu Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkten und Diabetes führen.

Medizinisches Gerät im 3D-Druck

Nach einem 3D-Scan des Mundbereichs kann das Mundstück individuell an den Schlafapnoe-Patienten angepasst werden. Es wird in Titan gedruckt und mit Kunststoff ummantelt.Das Mundstück hat eine Entenschnabel-ähnliche Form und enthält zwei Luftröhren, welche eine permanente Luftzufuhr garantieren und Atemstillstände verhindern sollen. Gleichzeitig soll das Mundstück auch das lästige Schnarchen verhindern.

Video: 3D-Druck zur Behandlung von Schlafapnoe

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Diese Stellenanzeigen könnten dich interessieren


1 Kommentar

  1. Sieht zwar nicht ganz bequem aus und ist sicherlich auch nicht so angenehm zu tragen, aber wenn es der Gesundheit zugute kommt, ist es eine tolle Erfindung.
    Dennoch kann man wohl sagen, dass jeder froh sein sollte, der nicht auf solche Erfindungen angewiesen ist.

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>