Wäschefalten ist ganz bestimmt nicht jedermanns Sache: Sogar diejenigen, die es gut beherrschen, könnten liebend gern darauf verzichten. Ab 2018 soll ein Roboter marktreif werden, der diesen Job für euch übernimmt – sauber, ordentlich und sogar einigermaßen kostengünstig.


FoldiMate-837x500
Der FoldiMate faltet 10 bis 30 Wäschestücke hintereinander / Foto: FoldiMate

Auch ein Ersatz für das Bügeleisen?

Die meisten Haushaltsarbeiten sind einfach nur zeitraubend und lästig, darum basteln Erfinder bereits seit Jahrzehnten daran, sie, wo möglich, zu automatisieren. Das Erscheinungsdatum des Allround-Haushaltsroboters steht allerdings noch immer in den Sternen, dafür gibt es aber schon längst in jedem Haushalt eine Waschmaschine, einen Staubsauger und oftmals auch eine Spülmaschine. Vielleicht steht mit dem FoldiMate der nächste Haushaltshelfer in den Startlöchern, auf den wir bald schon nicht mehr verzichten möchten! In diesen kastenförmigen Roboter hängt man seine saubere Wäsche ein und das Gerät beginnt auf Knopfdruck, diese zu falten, zu glätten und sogar noch mit einem Frischeduft zu besprühen. Ob der Glättvorgang vielleicht auch das Bügeleisen ersetzen könnte, ist nicht bekannt, diese Frage dürfte aber so manchen Haushaltsmuffel nun auf der Seele brennen.

Hier seht ihr den praktischen Haushaltshelfer im Video


2017 vorbestellbar – 2018 folgt die Auslieferung

Ein definitiver Nachteil des FoldiMates liegt in seinen Maßen, denn in der heute weit verbreiteten kompakten Stadtwohnung nimmt er allzu viel Platz weg: Mit 71 x 81 x 79 cm kann man ihn wirklich nicht überall hinstellen. Addiert man dann noch die hohe Wahrscheinlichkeit hinzu, dass in den nächsten Jahren noch viele weitere nützliche Haushaltsgeräte auf den Markt kommen könnten, die sich bislang noch niemand erträumt hat, steht irgendwann die Waschküche oder die Abstellkammer bis zum Rand voll. Der FoldiMate als Spezialist für glatt gefaltete Wäsche dürfte sich deshalb vor allem für diejenigen lohnen, die tagtäglich im ordentlichen Business-Anzug zur Arbeit eilen müssen und wenig Zeit übrig haben für tägliches Wäschefalten. Auch mehrfache Mütter könnten sicher davon profitieren, für einen Preis von 700 bis 850 USD ist er auch durchaus leistbar. Alle anderen warten noch ein Weilchen, bis die multifunktionale künstliche Haushaltshilfe erfunden wird, die alle anderen Jobs dazu auch noch erledigt – und uns einen wirklich arbeitsfreien Feierabend verschafft.

Quelle: mobilegeeks.de

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.