Noch immer besitzt nur ein Bruchteil der verkauften Neuwagen in Europa einen Elektroantrieb. In Deutschland fordern daher die Grünen, dass ab dem Jahr 2030 keine neuen Autos mit Verbrennungsmotor mehr zugelassen werden sollen. Die Bundesregierung sieht bisher aber keinen Handlungsbedarf in diese Richtung und setzt stattdessen auf eine staatliche Kaufprämie. Vor einigen Wochen verkündete allerdings die französische Regierung, dass in unserem Nachbarland ab dem Jahr 2040 keine Autos mit Diesel- oder Benzinmotor mehr verkauft werden dürfen. Nun will sich auch Großbritannien dieser Maßnahme anschließen. Dies berichten zumindest mehrere Tageszeitungen übereinstimmend. Eine offizielle Ankündigung des britischen Umweltministeriums gibt es bisher allerdings noch nicht.


Diese Konzeptstudie zeigt das mögliche Design eines reinen Elektroautos des schwedischen Autobauers. Bild: Volvo

Der Verkehrssektor ist ein Sorgenkind in Sachen Klimaschutz

Den Berichten zufolge will Großbritannien zudem besonders radikal vorgehen und auch keine Autos mit Hybridantrieb mehr zulassen. Somit dürften nur noch reine Elektroautos verkauft werden. Altwagen wären von der Regelung allerdings zunächst nicht betroffen. Bis der komplette Verkehrssektor also emissionsfrei ist, dürften auch nach dem Verkaufsverbot für Verbrennungsmotoren noch rund zwanzig Jahre vergehen. Die britische Regierung sieht sich zu der Maßnahme gezwungen, um die Klimaziele des Landes zu erreichen. Tatsächlich ist der Verkehr in vielen Ländern das Sorgenkind in Sachen Klimaschutz. Zwar verursachen die Autos im Schnitt heute weniger Emissionen als früher, dafür sind aber auch mehr Autos unterwegs. Insgesamt sind daher die Emissionen im Verkehrssektor konstant geblieben – während etwa bei der Energieerzeugung die Emissionen stark gesunken sind.

Die Hersteller stellen sich auf strenge Umweltvorschriften ein

Experten gehen zudem davon aus, dass strengere Umweltvorschriften die Hersteller in Zukunft zwingen werden, automatisch mehr Modelle mit Elektroantrieb auf den Markt zu bringen. Passend dazu hat BMW vor kurzem verkündet, in Großbritannien eine Elektrovariante des Mini produzieren zu wollen. Als erster großer europäischer Autobauer hatte zudem Volvo vor kurzem beschlossen, gar keine neuen Fahrzeuge ohne Elektroantrieb mehr zu entwickeln. Ab dem Jahr 2019 sollen sämtliche Volvos entweder einen Elektromotor oder zumindest einen Hybridantrieb besitzen. Mercedes wiederum will in den nächsten Jahren zehn neue Modelle mit Elektroantrieb auf den Markt bringen.


Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.