Ästhetische Goldtattoos dienen zur Datenübertragung und als Displays

Es gibt wieder etwas Neues aus dem erstaunlich innovativen Massachusetts Institute of Technology (MIT): Tattoos aus echtem Gold, die sich wieder entfernen lassen und nicht nur als Körperschmuck, sondern auch zur Datenübertragung dienen.

DuoSkin: Hautverzierung und Trackpad in Einem / Foto: MIT

Hautverzierung dient als Trackpad mit NFC-Chip

Die edle Optik der DuoSkin-Tattoos fällt zuerst ins Auge, viele verschiedene Formen und farbliche Nuancen betonen die Individualität ihres Trägers. Die Oberfläche kann sich sogar farblich verändern, entsprechend der Körpertemperatur, sodass direkt auf der Haut eine Art Display entsteht. Auf Wunsch wird das Tattoo mit einer entsprechenden Schicht hinterlegt, die Wärme erzeugen kann und so die Verfärbungen steuerbar macht. Hinter der schönen Fassade verbirgt sich echtes High-Tech: Die Hautverzierungen dienen als Trackpads, mit ihrer Hilfe lässt sich ein Smartphone, Tablet oder PC bedienen. Ein integrierter NFC-Chip ermöglicht die drahtlose Datenübertragung aus direkter Nähe – und wer mag, lässt sein Tattoo zusätzlich mit LEDs ausstatten, die wie funkelnde Edelsteine wirken.

Goldblatt wir mit einem Schaltkreis hinterlegt und zugeschnitten

Die DuoSkin Tattoos gibt es in drei verschiedenen Ausführungen: Die Input-Variante macht deine Haut zum Bedienelement für technische Geräte, die Output-Variante dient dir als farbwechselndes Display und die Kommunikations-Ausführung verleiht dir die Möglichkeit, Daten aus deinem Körperschmuck abzulesen. Jede dieser Variationen besteht aus einem echten Goldblatt, das mit einem Schaltkreis hinterlegt wurde; über eine Graphik-Software konzipiert der Hersteller die jeweilige Form. Danach erhält das Tattoo eventuelle Ergänzungen wie den Chip oder die thermochromatische Schicht und den passenden Zuschnitt.

In diesem Video seht ihr, wie DuoSkin funktioniert

Updates per Newsletter auf der Homepage bestellbar

Das Ganze wird nun noch reversibel auf die Haut geklebt, zumeist auf den Unterarm, aber auch der Oberarm oder das Dekolletee bietet sich als passende Körperstelle für die glitzernde Verzierung an. Alle, die eine Smartwatch und ähnliche Geräte für zu grob und umständlich halten und sich eher eine elegantere Lösung wünschen, werden sicher weitere Informationen wünschen: Die Preise stehen leider noch nicht fest, ebenso gibt es derzeit noch keine Tattoo-Studios, die diesen Service im Angebot haben. Für Updates könnt ihr euch auf der DuoSkin-Homepage zum Newsletter-Empfang eintragen.

Quelle: duoskin-media.mit.edu