Viele Wissenschaftler verbinden große Hoffnungen mit den so genannten Perowskit-Solarzellen. Denn diese können vergleichsweise einfach produziert werden und haben im Labor bereits sehr hohe Wirkungsgrade erzielt. Allerdings ist das Produktionsverfahren aus umwelttechnischer Sicht nicht unproblematisch. Denn die Solarzellen funktionieren bisher nur durch die Verwendung umweltschädlichen Bleis. Forscher in aller Welt haben bereits versucht, weniger schädliche Ersatzmaterialien zu finden. Bisher ist dies allerdings nicht gelungen, ohne den Wirkungsgrad der Solarmodule massiv zu verringern. Wissenschaftler des „Massachusetts Institute of Technology“ haben daher nun einen anderen Ansatz gewählt: Sie haben eine Technik entwickelt, mit der Blei aus alten Autobatterien zur Produktion der Perowskit-Solarzellen genutzt werden kann.


© Christine Daniloff/MIT
© Christine Daniloff/MIT

Eine Autobatterie reicht für 700 Quadratmeter Solarzellen

Nach Angaben der beteiligten Forscher bleibt der Wirkungsgrad der Module gleich – unabhängig davon, ob neues oder recyceltes Blei zum Einsatz kommt. Das Blei selbst wird natürlich dadurch nicht umweltfreundlicher. Durch den Einsatz des recycelten Materials – das ja ohnehin vorhanden ist – könnte allerdings verhindert werden, dass zukünftig deutlich mehr Blei abgebaut wird. Eine einzige ausgemusterte Autobatterie reicht dabei aus, um rund 700 Quadratmeter an Perowskit-Solarzellen zu produzieren. Damit könnten dann immerhin zwischen 14 und 32 Häuser mit Energie versorgt werden. Um die ganzen Vereinigten Staaten mit Solarstrom zu beliefern, wären dann allerdings bereits 12,2 Millionen Autobatterien notwendig.

Blei aus Autobatterien ist nur eine Brückentechnologie

Die Nutzung alter Autobatterien zur Produktion von Perowskit-Solarzellen ist daher natürlich nur eine Übergangslösung. Denn der Einsatz von Blei ist auch bei Autobatterien umstritten – und auf lange Sicht werden wohl neue Batterieformen auf den Markt kommen. Die Wissenschaftler sprechen daher von einer Übergangslösung bis ein Verfahren entwickelt wurde, Perowskit-Solarzellen ohne den Einsatz von Blei herzustellen. Bis dahin könnte die vergleichsweise umweltfreundliche und preisgünstige Verfügbarkeit von Blei allerdings dafür sorgen, dass die neuen Solarzellen wirtschaftlich produziert und zum Einsatz gebracht werden können.


Via: Treehugger

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping
Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.