Amazon tüftelt weiter zielstrebig an dem neuen Lieferservice per Drohnen. Trotz Einschränkungen seitens der zuständigen Regulierungsbehörde, hält das Unternehmen weiter an seinem Vorhaben fest, nämlich eines Tages als einer der ersten Dienste flächendeckend Blitz-Lieferungen im niedrigen Luftraum zu versenden. Dass die fliegenden Postboten bereits gut funktionieren, Tests aus der Vergangenheit bewiesen. Aktuell hat Amazon ein weiteres Patent eintragen lassen, welches eine Technologie beschreibt, die Sendungen an den Besteller ermöglicht, egal wo dieser sich befindet.


Amazon
Amazon Prime Air Drohne via Amazon

Amazon tüftelt an intelligenten Prime Air Service

In Zukunft brauchen wir wohl nicht mehr auf wichtige Post oder Päckchen zu warten, da die Lieferung uns findet. Ein interessantes Szenario was sich dabei offenbart. Es wäre sicher ein kleines Highlight für den Besteller und alle ihm umgebenden Personen, wenn eine Amazon Drohne das heiß erwartete Päckchen direkt vor dem Cafe abliefert, wo dieser sich gerade aufhält. Möglich ist das, da die Drohne die von dem Smartphone aus gesendeten aktuellen Standortdaten stets abgleicht um das Päckchen sicher und unverzüglich ausliefern zu können. Dabei sind auch Korrekturen der Route möglich. Problematisch wird das Ganze allerdings nur, wenn man sich gerade im Auto befindet und beispielsweise mit 150 km/h über die Autobahn schnellt. Das Patent wurde unter der Beschreibung “Unmanned Aerial Vehicle Delivery System” eingetragen. Verschiedenen Sensoren sowie eine Kamera und ein Radar sollen die Drohne sicher zum Ziel bringen und Menschen beziehungsweise Einrichtungen flexibel beliefern.

Amazon Prime Air Video


Mit der intelligenten Routen-Lieferung möchte Amazon den Vorsprung zu alternativen Liefermethoden weiter ausbauen. Das neue System soll auch mit entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen gegen Hacker-Angriffe versehen werden, so dass die Routen nicht manipuliert und Ware etwa abgefangen werden kann.

Zuletzt sorgte Amazon mit dem neuen „Kofferraum-Lieferservice“ für Aufsehen in den Medien. Hierbei sollen in Zukunft Lieferungen nicht nur nach Hause oder an Packstationen erfolgen, sondern auf Wunsch auch in den Kofferraum.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.