Wer gern und ausdauernd Läuft, und oftmals in die Dunkelheit gerät, der weiß wie wichtig reflektierende Kleidung ist um von Autofahrern stets gesehen zu werden. Um selbst den Weg vor den Füßen lesen zu können und somit Stürze zu vermeiden, gibt es unter anderem Kopflampen, die den Weg leuchten. Das Team von Night Runner hat nun jedoch eine durchaus praktische Beleuchtung für die Laufschuhe entwickelt.


Nightrunner
Nightrunner Laufschuh-Modul ansteckbar und leuchtstark

LED-Modul lässt sich an Schuhlasche anstecken

An den modifizierten Laufschuhen sind leistungsstarke LEDs angebracht, die eine Leuchtweite von bis zu 30 Metern und einen Radius von 270 Grad ermöglichen. Mit den Schuhen kann man nicht nur ausreichend den bevorstehenden Laufweg ausleuchten, sondern wird auch besser von Auto- und Motorradfahrern gesehen. Ein rotes LED-Lämpchen setzt die Schuhe optisch auch seitlich ab. Als Energiequelle fungieren wiederaufladbare Li-Ion Batterien. Diese können per Micro USB-Kabel wieder aufgeladen werden. Die Haltbarkeit einer Batterieladung soll zwischen vier und acht Stunden betragen. Es kommt darauf an, wie hell man die LEDs einstellt.

Nightrunner


Doug und Renata Storer haben die leuchtenden Schuhe entwickelt. Die Idee kam Doug nachdem er beim Training für den New York Marathon in ein Loch fiel und sich dabei verletzte. Über Kickstarter wollen die beiden Erfinder 35.000 US-Dollar einsammeln um die Laufschuh-Beleuchtung Massenmarkt-tauglich zu machen. Für 50 US Dollar kann man sich als Unterstützer ein paar der Nightrunner Schuh-Lichter sichern. Die ersten Erzeugnisse sollen im September 2015 ausgeliefert werden. In de Pitch-Video seht ihr die Schuhe samt Beleuchtung in Aktion. Eine feine Sache oder? Ziemlich cool wäre übrigens, wenn man die benötigte Energie für die Beleuchtung selbst erzeugen könnte. Vielleicht wird dieser Verbesserungsvorschlag schon bei der nächsten Generation berücksichtigt.

Night Runner 270° Shoe Lights im Video

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.