Das Apple-Betriebssystem "iOS in the car" will die Luxusklasse erobern (Foto: Daimler)
Das Apple-Betriebssystem „iOS in the car“ will die Luxusklasse erobern (Foto: Daimler)

Software-Riese Apple konnte einem Bericht der Financial Times zufolge für den in Kürze mit Spannung erwarteten Start seines Betriebssystems „iOS in the car“ die Luxusmarken Mercedes-Benz, Ferrari und Volvo gewinnen.


Luxusmarken mit „iOS in the car“

Wie die Financial Times berichtet,  stellt Apple „iOS in the car“ auf dem Genfer Automobilsalon (06.-16. März 2014) anhand erster Automarken vor. Mercedes-Benz, Ferrari und Volvo wollen als erste zeigen, was die Integration von iOS ins Auto bietet. Mit Jaguar, Honda, Hyundai, Kia, Nissan, Infiniti und Chevrolet sollen 2014 noch zahlreiche weitere Marken folgen, wie Apple-Verantwortlicher Eddy Cue bereits im Juni 2013 auf der Worldwide Developers Conference in San Francisco ankündigte. Die Kooperation ist eine Premiere in der Hinsicht, dass Apple zuvor noch nie eigene Software in Produkte anderer Marken eingebaut hat.

Volvo Concept Estate (Foto: Volvo)
Volvo Concept Estate (Foto: Volvo)

Features von „iOS in the car“

Als wahrscheinliche Features gelten sowohl eine Navigation über Apple Maps, als auch der Versand von Textnachrichten über Sprachsteuerung mit Apples Spracherkennungs-Software Siri. Ebenso kann Siri dem Fahrer Textnachrichten vorlesen, worauf dieser eine Antwort geben kann, die wiederum in Text verwandelt wird. Der schwedische Hersteller Volvo wirft mit dem Concept Car Estate bereits einen Blick in die Zukunft der Integration von „iOS in the car“. Er ist mit einem großen Touchscreen ausgestattet.


Apples Rivalen stehen bereits in den Startlöchern. Das Wall Street Journal berichtete im Dezember, dass Google in Kooperation mit Audi Entertainment- und Informationssysteme für Autos entwickelt.

Video: Erstpräsentation „iOS in the car“

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. user

    25. März 2014 at 00:04

    apple/iOS in the car geht gar nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.