Apple sieht China als wichtigsten Zukunftsmarkt

Apple Chef Tim Cook begab sich gestern auf China-Reise um die Beziehungen nach Fernost zu festigen und die Weichen für die Zukunft des Welt-Konzerns zu stellen. Es ist laut Tim Cook nur noch eine Frage der Zeit, bis China sogar der größte Umsatz-Generator wird.

Apple – Wertvollste Marke der Welt

Apple goes China

Bisher ist die USA noch der größte Markt für den iPhone Fertiger. In Zukunft gilt es jedoch noch weitere Märkte zu erschließen. So erfreuen sich Apple-Produkte auch in Deutschland nach wie vor einer großen Beliebtheit. Vor dem Launch eines neuen iPhones beispielsweise können auch hierzulande lange Warteschlange vor den Apple Store beobachtet werden. Deutschland ist für den Weltkonzern wohl aber eine Nummer zu klein.

Nach China, in das Land der Kopier-Meister, soll es künftig gehen. Aktuellen Entwicklungstrends zufolge schießen laut dem Apple Chef die Umsatzzahlen in Fernost durch die Decke. Apple erwirtschaftet schon jetzt 14 Prozent seines Umsatzes in China. Dabei wurden die Zahlen des dritten Quartals zugrunde gelegt. Diese dürften im folgenden Quartal noch einmal zunehmen, da das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus erst seit dem 17. Oktober in China verkauft werden.

Bisher hat Apple 15 Stores in China platziert. Innerhalb der nächsten zwei Jahre sollen jedoch noch 25 weitere Apple-Läden hinzu kommen. Apple macht in den stylischen Apple Store pro Quadratmeter mehr Umsatz als gut gehende Schmuckgeschäfte in den USA. Ein klares Indiz für den großen Erfolg des in Cupertino ansässigen Unternehmens.

Quelle: Businessinsider