Home » Umwelt » Apple wurde von Greenpeace zum nachhaltigsten Unternehmen ernannt

Apple wurde von Greenpeace zum nachhaltigsten Unternehmen ernannt

Vor fünf Jahren kündigten Apple, Facebook und Google als erste Unternehmen der Welt an, ihre Energieversorgung zu 100 Prozent auf grüne Energie umstellen zu wollen. Die Umweltorganisation Greenpeace untersuchte kürzlich den CO2-Fußabdruck und andere Daten zahlreicher Unternehmen und veröffentlichte einen Bericht mit dem Titel „Clicking Clean: Who Is Winning the Race to Build A Green Internet?”. Sowohl Facebook als auch Apple und Google bekamen dort Bestnoten (Google möchte ab Ende 2017 zu 100 Prozent nur noch grüne Energie verwenden). Nach den Untersuchungen von Greenpeace ist Apple jedoch aktuell das nachhaltigste Unternehmen der Welt.

Apple - Wertvollste Marke der Welt

Licht und Schatten in der Tech-Branche

In dem Bericht heißt es: „Apple played a catalytic role within its IT supply chain, pushing other IT data center and cloud operators who help deliver pieces of Apple’s corner of the Internet to follow their lead in powering their operations with renewable energy.“ Das Unternehmen bekommt Bestnoten für das Engagement im Bereich erneuerbare Energien, Energieeffizienz Energiesparen. Auch Google und Facebook erhielten gute Noten und folgen Apple auf dem zweiten respektive dritten Platz.

Jedoch besteht auch die Tech-Industrie nicht nur aus Gewinnern im Bereich Nachhaltigkeit. Zu den weniger nachhaltigen Unternehmen gehörte unter anderem Netflix und Amazon Web Services. Bei Netflix bemängelte Greenpeace die Konzentration auf Lösungen zur Klimakompensation statt auf tatsächliche Veränderung, während bei Amazon Web Services vor allem die mangelnde Transparenz zu schlechten Noten führte.

In Anbetracht der Tatsache, dass Greenpeace Apple 2011 noch als „unsauberstes“ Tech-Unternehmen titulierte besteht allerdings durchaus noch Hoffnung für Netflix und Amazon.

via Inhabitat.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. dass untergräbt die Glaubwürdigkeit von Greenpeace derart, dass man denen gar nichts mehr glauben darf.

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*