Erneuerbare Energien sind stark im Kommen. Nicht nur im großen Maßstab in Form von Windkraftwerken oder Gezeitenkraftwerken, sondern auch im kleineren, mobilen Maßstab. Kleine Solarzellen zum Laden elektronischer Geräte sind schon längst Standard. Ein Startup aus Fürth namens Aquakin hat sich für einen anderen Weg entschieden: Das Unternehmen entwickelt und vertreibt mobile Wasserkraftwerke, die vor allem für Outdoor-Fans gedacht sind.


Aquakin
Das Linearkraftwerk von Aquakin kann ganze Kommunen mit Energie versorgen. Foto: Aquakin

Aquakin vertreibt das kleinste Wasserkraftwerk der Welt

Hinter Aquakin stehen die Gründer Leif Schoeller, Stephan Pacardo, Benedikt Schröder und Benedict Padberg. Die vier Unternehmer haben vier unterschiedliche mobile Wasserkraftwerke entwickelt, die sich die kinetische Energie von Wasser zu Nutze machen. Neben dem Camper, der an einem Bach sein Handy laden kann, richten sich die Kleinstkraftwerke auch an die Bewohner abgelegener Gegenden, die schwer mit Strom zu versorgen sind. Geringe Fließgeschwindigkeiten reichen aus, um mit den kleinen Kraftwerken Strom zu erzeugen.

Das Modell “Blue Freedom” ist nach Angaben von Aquakin das kleinste und leichteste Wasserkraftwerk der Welt. Es kommt auf einen Durchmesser von 20 cm und wiegt lediglich 400 Gramm und ist so vor allem für kleine Bäche oder Wasserquellen geeignet. Über USB-Anschlüsse können elektronische Kleingeräte wie Smartphones, Rasierer oder aber auch kleine Kühlschränke mit Strom versorgt werden.


Energie für Kommunen und aus Wasserleitungen

Aquakin richtet sich aber nicht nur an Camper und andere Outdoor-Enthusiasten: Mit dem Linearkraftwerk des Unternehmens können bis zu 160.000 kWh im Jahr produziert werden – das reicht für eine kleine Kommune. Das Kraftwerk kann an nahezu jedem Flusslauf aufgestellt werden, ist transportabel und einfach zu warten.

Außerdem bietet Aquakin ein Wirbelwasserkraftwerk, das an Zuleitungen oder unter Wasserfällen platziert werden kann und dort Strom erzeugt. Komplettiert wird das Angebot von einer Rohrturbine, die in Wasserleitungen eingebaut wird und somit perfekt für Bauherren geeignet ist, die auf innovative und ungewöhnliche Art und Weise ihr Haus autark mit Energie versorgen wollen. Die kleine Turbine erzeugt Strom, wenn in der Leitung Wasser fließt.

Innovative Kraftwerke für dezentrale Energieerzeugung

Aquakin ist somit produkttechnisch breit aufgestellt und bietet Kraftwerklösungen für den Individualisten, für Häuser und für kleine Kommunen. Das Unternehmen wurde bereits für mehrere Awards nominiert – darunter der German Energy Award und der German Design Award.

Mit seinen innovativen Kraftwerken setzt Aquakin auf Dezentralität und Umweltschutz. Alle Kraftwerke sind laut Angaben des Unternehmens komplett ungefährlich für im Wasser lebende Tiere und erzeugen komplett sauberen Strom. Die Kraftwerke von Aquakin sind ein tolles Konzept, das Energieerzeugung von großen Kraftwerken unabhängig macht.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.