Will man überhaupt alles mitfühlen wenn man Videospiele spielt?
Will man überhaupt alles mitfühlen wenn man Videospiele spielt?

Nachdem man die Fähigkeiten von Gamern mit Elektroschocks des Foc.us-Headsets verbessert, sollen Spieler von Videospielen in Zukunft auch mitfühlen können. Mit dem ARAIG Feedback Suit sollen Spieler das fühlen, was ihr Charakter im Spiel fühlt. Im Exoskeleton sind insgesamt 48 Vibrationssensoren eingearbeitet die dich an Torso und Armen genau spüren lassen wann du zum Beispiel getroffen wirst.


Muskeln werden stimuliert

Controller die vibrieren sind in Zukunft nur für Weicheier. Echte Gamer tragen den ARAIG – As Real As It Gets – Suit. Durch insgesamt 48 Vibrationspunkte welche am Exoskolet fixiert sind werden die Muskeln stimuliert damit sie sich zusammenziehen und dehnen. So trägt man beispielsweise den Rucksack, den der Charakter im Spiel trägt, auch mit oder spürt Regen.

Deftiges Sound System integriert

Am ARAIG Suit befindet sich zudem noch ein Mikrofon und ein Surround Sound System welches sich um den Hals befindet. So können die Geräusche aus bestimmten Richtungen kommen und das Spielerlebnis wird noch realistischer. Am Rücken befindet sich noch zusätzlich ein Subwoofer. Der Anzug selbst ist kabellos und verfügt über eine integrierte Steuerung.


2

Alle die kaum mehr abwarten können mit ihrem Spielecharakter mitzufühlen können auf der Crowdfunding Plattform Kickstarter den ARAIG-Suit vorbestellen. Die Erfinder rechnen mit einem Beginn der Produktion im Dezember 2014.

Fühle mit deinem Videospiel-Charakter mit!

https://www.youtube.com/watch?v=q1OHzhsbIMs

Quelle

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

2 Kommentare

  1. Jürgen

    4. Juni 2013 at 22:10

    Wahhhh?
    Kriegt man da elektrische Schläge?

  2. Milo

    6. Juni 2013 at 10:19

    Ich hoffe nicht. 🙂 Spannend wäre sicherlich auch, einen Projektor zu integrieren, der dann auch das Geschehen direkt vor die Augen projiziert. Sicherlich liesse sich der Anzug auch für Massagen nutzen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.