Arche, Remizov, schwimmendes Haus
Globale Erwärmung kann der Behausung von Remizov nichts anhaben.

Geht es mit der Klimaerwärmung so weiter wie jetzt, könnte es leicht sein, dass in der Zukunft einige Menschen über Häuser im Wasser nachdenken müssen. Der russische Architekt Alexander Remizov hat vorausgedacht und eine „schwimmende Arche“ konstruiert.


Unabhängig von der Außenwelt

Die Arche kann natürlich schwimmen und besteht aus einem Teil welcher unter dem Wasser ist, und einem Teil welcher über dem Wasser schwimmt. Sie hat eine kuppelartige, gläserne Decke und ist völlig unabhängig von der Außenwelt. Durch ein ausgeklügeltes System können Hitze, Kälte und Energie selbst erzeugt werden. Da die Arche so groß ist, ist auch Platz für Grünplanzen welche Sauerstoff produzieren und das Ganze gleich viel schöner aussehen lassen.

Hitze-, Kälte- und Energiebeschaffung im Sommer
Hitze-, Kälte- und Energiebeschaffung im Sommer

BCDEFGG


Hier gibts noch mehr Infos zur Arche!

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Achmed Khammas

    22. Februar 2013 at 22:10

    Keine Lust auf (etwas) kritische Kommentare…?
    Gar nicht gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.