Das "nachwachsende" Konzeptfahrzeug wird 2014 in Genf  enthüllt (Foto: UPM)
Das „nachwachsende“ Konzeptfahrzeug wird 2014 in Genf enthüllt (Foto: UPM)

„Grüne“ Autos mit alternativen Antriebsformen wie Elektroautos sprießen wie Pilze aus dem Boden, doch wie steht es um die Gesamt-Ökobilanz, aus welchen Materialien  sind sie produziert? Einen etwas anderen Weg geht ein Concept Car, das auf dem Genfer Autosalon 2014 vorgestellt wird. Es soll die Verwendung erneuerbarer Biomaterialien demonstrieren und fährt mit Kraftstoff auf Holzbasis.


Verschiedene Teile des Concept Cars „Biofore Concept Car“ aus Finnland werden aus erneuerbaren, biobasierten Materialien der Firma UPM hergestellt, zum Beispiel thermisch formbares Birkenfurniersperrholz. Die Verwendung solcher Bio-Materialien soll die Gesamtumweltleistung des Autos beträchtlich verbessern, ohne Kompromisse bei der Qualität oder der Sicherheit eingehen zu müssen. Angetrieben wird das Concept Car, welches mit einem futuristischen Design begeistern soll, von „UPM BioVerno“, einem erneuerbaren Dieselkraftstoff auf Holzbasis. Holzbasierte Biokraftstoffe sind Teil einer strategischen Ausrichtung auf eine nachhaltige Zukunft. Treibhausgas-Emissionen von Biokraftstoffen sind erheblich geringer als die fossiler Kraftstoffe.

Alltagstaugliches Konzept

An dem Konzeptfahrzeug mit Straßenzulassung sind neben UPM und der Metropolia University of Applied Sciences weitere Unternehmen sowie die finnische Technologie- und Innovationsförderung Tekes beteiligt.


Video: Biokraftstoff aus Finnland

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.