Home » Technik » Bastler-Projekt: Magnetischer V8-Motor aus dem 3D-Drucker

Bastler-Projekt: Magnetischer V8-Motor aus dem 3D-Drucker

Bryan Enochs ist privat ein leidenschaftlicher Bastler, der Herausforderungen liebt und diese in der Vergangenheit auch schon eindrucksvoll meisterte. Vor allem die 3D-Druck-Technologie hat es dem Maker angetan. Vor einiger Zeit fertigte Enochs bereits zwei Karussells, die mit einem Motor gesteuert wurden. Zu dem jüngsten Projekt zählt ein nachgebauter V8-Motor, der auch funktioniert.

v8 Motor 3D Drucker

Ein funktionierender Motor aus dem 3D Drucker

Den magnetisch gesteuerten V8 Motor können affine Bastler nachbauen beziehungsweise selbst ausdrucken. Die dafür erforderlichen CAD-Dateien hat Enochs auf Thingiverse zum kostenlosen Download bereit gestellt. Der Tüftler verweist jedoch darauf, dass hier einige Komponenten aus dem Baumarkt benötigt werden, die recht kostenintensiv sind. Insgesamt sollte man knapp 300 US-Dollar für Zusatzmaterial mit einkalkulieren. Für den V8 Motor aus dem 3D Drucker werden acht Lüfter, vier Drahtspulen, Lager, Thermal-Paste, ein Arduino-Rechner, Federn, Draht, zwei Netzteile, Sensorfolie und noch einige Komponenten mehr benötigt. Als Drucker kommt ein Makerbot Replicator 2 zum Einsatz. Die beiden Netzteile sind erforderlich um zum Einen die Magneten mit Strom zu versorgen und zum anderen um das Kühlsystem betreiben zu können. Um die Geschwindigkeit und auch die damit einhergehende Kraft bändigen zu können, hat der Tüftler auf die niedrigste Auflösung der gedruckten Teile gesetzt. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Im folgenden Videoclip seht ihr den magnetischen V8 Motor aus dem 3D-Drucker in Aktion.

Magnetischer V8 Motor aus dem 3D Drucker im Video

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>