Wissenschaftler der Universität Lübeck helfen uns besser zu lernen. In einem Forschungsprojekt bewiesen sie, dass durch Interleukin-6, kurz IL-6, die Gedächtnisleistung gesteigert werden kann. Wenn IL-6 per Nasenspray eingenommen wird und man anschließend einen tiefen REM-Schlaf hat, so bleibt einem das zuvor gelesene besser im Kopf – man kann besser lernen.


lernen


Bisher nahm man an, dass IL-6, das zugleich auch Teil unseres Immunsystems ist, nur für die Regulation von Entzündungsreaktionen verantwortlich ist. In einer Studie bekamen 17 Probanden jeden Abend vor dem Schlafen gehen etwas zu lesen und anschließend entweder IL-6 oder ein Placebo per Nasenspray verabreicht. Am nächsten Morgen mussten sie so viele Wörter des gelesenen Textes wie möglich aufschreiben – die IL-6 Gruppe schnitt besser ab.

„Das ist ein interessantes Stück interdisziplinärer Medizin, insofern als IL-6 zuvor als Beiprodukt von Entzündungen gesehen wurde, nicht als Botenstoff, der die Erinnerung beeinflusst.„, fand Dr. Gerald Weissmann vom FASEB Journal.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Trends der Zukunft

    8. Oktober 2009 at 11:47

    Durch die bessere Atmung war der Schlaf vermutlich besser – und im Schlaf verarbeitet das Gehirn ja so allerlei – Glaub jedoch nicht, dass ein Nasenspray auf Dauer wirklich gesund ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.