Die Klimaverträge von Paris nehmen Deutschland in die Pflicht: Um 95 % müssen die CO2-Emissionen in unserem Land sinken – eine Mammutaufgabe! Darum nimmt die Regierung zunehmend die Verbrennungsmotoren ins Visier, diese sollen nicht nur in Deutschland, sondern in der gesamten EU verschwinden.

traffic-113843_1280
Ab 2030 sollen nur noch emissionsfreie Fahrzeuge eine Zulassung erhalten

In 14 Jahren nur noch emissionsfreie Gefährte auf Europas Straßen?

Bis spätestens 2030 soll es keine Zulassungen für Benziner und Dieselfahrzeuge mehr geben, so fordert es aktuell der Bundesrat. Nach diesen Plänen werden in 14 Jahren nur noch emissionsfreie Gefährte für den Straßenverkehr erlaubt sein, doch gilt die zukunftsweisende Initiative nicht nur für Deutschland, sondern für die gesamte EU. Denn der Bundesrat appellierte im selben Zug an die EU-Kommission, ihre Einflüsse auf die weiteren Mitgliedstaaten geltend zu machen, damit sich die bisherige Steuer- und Gesetzespraxis gegenüber Verbrennungsmotoren entscheidend ändert. In diesem Appell wird nochmals das Jahr 2030 als schussendlicher Termin genannt, die mit Diesel oder Benzin betriebene Fahrzeuge endgültig zu verbannen.

Autolobby nennt die umstrittenen Pläne »absurd«

Die Gesetzesinitiative findet großen Rückhalt innerhalb der wichtigsten politischen Parteien, doch natürlich gibt es auch Gegenwind. Die Autolobby meldet sich durch Mittelsmann Matthias Wissmann (VDA) zu Wort und nennt die Pläne »absurd«. Auch in den sozialen Medien sowie den Kommentarspalten der Online-Zeitungen zeigt sich, wie umstritten dieses Thema ist, schließlich kommt der Strom für E-Autos auch nicht einfach nur aus der Steckdose, sondern muss auch erst produziert werden. Und die heute zur Verfügung stehenden Batterien enthalten weiterhin Umweltgifte, hier sind technologische Innovationen gefragt. Ganz zu schweigen von der Reichweite aktueller Elektrofahrzeuge, die sich zwar Stück für Stück vergrößert, aber für Menschen, die gern mehr als 500 km weit in den Urlaub fahren, immer noch indiskutabel erscheint.

traffic-jam-1703575_1920
Stau ohne Mief?

Fossile Brennstoffe befinden sich unleugbar auf dem Rückzug

Ob ein umfängliches politisches Verbot zu diesem Zeitpunkt wirklich weiterhilft, bleibt also umstritten, doch die Entwicklungsrichtung ist ohnehin klar: Der emissionsfreie Straßenverkehr steht in den Startlöchern, fossile Brennstoffe befinden sich auf den Rückzug. 14 Jahre sind eine lange Zeit: Wer weiß, vielleicht wird sich das Bild – und die Geräuschkulisse! – unserer Straßen ohnehin dramatisch verbessern, auch ohne drastische regulierende Eingriffe.

Quelle: fastcoexist.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.