Affe knipst sich selbst (Foto: commons.wikimedia.org)
Affe knipst sich selbst (Foto: commons.wikimedia.org)

Wer kann das Urheberrecht an einem Affen-Selfie für sich beanspruchen – der Affe, der auf den Auslöser drückt oder doch der Fotograf? Darüber ist ein bizarrer Rechtsstreit zwischen Wikipedia und dem britischen Fotografen David Slater entstanden.


Die Aufnahme der Selfies durch ein Schopfmakaken-Weibchen aus Nord-Sulawesi (Indonesien) liegen bereits drei Jahre zurück. Aktuell wurde das Thema jedoch wieder durch den Transparenzbericht von Wikimedia Commons. Die Wikimedia Foundation hat erstmals einen Transparenzbericht zu Anfragen nach Nutzerdaten und Löschung von Inhalten veröffentlicht, ähnlich wie auch Google kürzlich einen entsprechenden Transparenzbericht veröffentlicht hat. Der kurioseste Fall dabei ist jener der Affen-Selfies.

Urheberrechtsstreit zwischen Mensch und Tier

Die zu Wikipedia gehörende Bildersammlung Wikimedia Commons ist der Überzeugung, dass da es sich um ein Tier handle, welches die Aufnahme gemacht hat, kein menschlicher Autor Urheberrechtsansprüche auf das Werk erheben könne. David Slater will nun Rechtsmittel einlegen, da er auch hohe Kosten in die Aufnahmen investiert habe und der Affe seine Kamera benutzt hat. Ein Gericht soll entscheiden, ob der Affe selbst das Copyright an den Fotografien besitzt. Bis auf weiteres bleiben die Affen-Selfies auf Wikimedia Commons gemeinfrei.


Video: BBC News über das Affen-Selfie

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.