Die Mobilität befindet sich aktuell in einer Umbruchsphase. Dies gilt auf der einen Seite für den Massentransport, wo der Hyperloop verspricht, ganz neue Reisezeiten realisieren zu können. Aber auch im Individualverkehr gibt es neue Ansätze: Etwa das Elektroauto und das autonome Fahren. Der Flugzeugbauer Boeing will nun noch einen Schritt weiter gehen und einen funktionsfähigen Jetpack entwickeln. Daher hat der Konzern gemeinsam mit der Organisation GoFly ein Preisgeld von zwei Millionen Euro ausgelobt und einen Wettbewerb ins Leben gerufen. Bewerben können sich Teams aus aller Welt. Diese bekommen anschließend zwei Jahre Zeit ein entsprechendes Produkt zu entwickeln und müssen dann eine Jury überzeugen.


Google Jetpack
Noch ist der Jetpack Zukunftsmusik. Boeing will dies aber ändern. 

Boeing hat bereits konkrete Vorstellungen von dem Endprodukt

Wie dies umgesetzt wird, bleibt den einzelnen Teams überlassen. Allerdings gibt es konkrete Vorgaben. So ist ein mehr oder weniger senkrechter Start vorgeschrieben. Selbiges gilt für die Landung. Außerdem muss eine Person zwanzig Meilen weit transportiert werden können, ohne dass unterwegs aufgetankt wird. Außerdem wichtig: Die entwickelte Lösung muss von jedem genutzt werden können und sollte im Idealfall nicht zu groß und laut ausfallen. Oder anders ausgedrückt: Die Nutzung muss von Privatpersonen auch in urbanen Gegenden möglich sein. Ganz auf sich alleine gestellt sind die Entwickler allerdings nicht. Denn Boeing und andere namhafte Unternehmen aus der Luftfahrtbranche steuern während des Wettbewerbs Expertise bei.

Im großen Finale wird eine Millionen Dollar ausgeschüttet

Es handelt sich allerdings nicht um einen Wettbewerb, bei dem alleine der Gewinner das Preisgeld erhält. Vielmehr wird dieses in mehreren Stufen ausgeschüttet. So erhalten die zehn Teams mit den interessantesten Einsendungen gleich zu Beginn 20.000 Dollar. Anschließend gibt es für die vier Teams mit den besten Prototypen noch einmal jeweils 50.000 Dollar. Im Finale stehen dann für den Gewinner eine Millionen Dollar bereit. Zusätzlich wird auch noch Geld für verschiedene Sonderpreise ausgeschüttet. Boeing hofft, durch den Wettbewerb viele kreative Köpfe begeistern zu können. Durch die finanzielle und technische Unterstützung soll es dann gelingen, die guten Ideen schneller ausführlich und unter realistischen Bedingungen zu testen – und so zu sehen, was tatsächlich umgesetzt werden kann.


Via: Engadget

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.