»Future First« ist der Name einer Videoserie auf Youtube, die sich mit der Zukunft der Menschheit befasst. Einer dieser Filme befasst sich mit Brain Modems, einer technischen Möglichkeit, Gedanken und Erlebnisse zu speichern und mit anderen zu teilen.


face-535774_1920
Meine Gedanken sind deine Gedanken …

Datenpool der Gedanken und Erinnerungen

Die besagte Videoserie stammt von XPRIZE und der Webseite Popular Science (popsci.com), bei Ersterem handelt es sich um eine 1995 gegründete private Stiftung, die Preise für wissenschaftliche Entwicklungen ausschreibt. »Radikale Durchbrüche« stehen im Fokus der Organisation, zur Belebung der Märkte und Weiterentwicklung der Menschheit. Im zweiten Film mit nur knapp über einer Minute Länge ist Gewagtes zu hören: Wird es bald eine Art Gehirn-Modem für jeden geben, das uns die Möglichkeit gibt, unsere Erfahrungen und Gedanken in einer Art Datenpool zu sammeln und sie mit allen Menschen, die es wünschen, zu teilen? Damit ließe sich sogar auf gespeicherte Erinnerungen von Verstorbenen zurückgreifen, und auch das eigene Gedankengut bleibt über Generationen erhalten: eine Art von Unsterblichkeit?

Hört euch diese Idee im Video an!


Ein höheres Level der Empathie?

Der Sprecher im Video vertritt die Meinung, dass diese technische Entwicklung uns auf ein höheres Level der Empathie heben wird, sodass wir andere Menschen besser verstehen, selbst wenn sie ein völlig anderes Leben führen als wir selbst. Die Idee, dass sich auf diese Weise vielerlei Unstimmigkeiten lösen lassen und Vorurteile verschwinden, klingt recht realistisch – und doch bleibt ein leicht ungutes Gefühl zurück. Welche Manipulationen wären mit dieser Zugriffsmöglichkeit auf menschliche Gehirne möglich? Eines steht fest: Vieles hielten die Menschen in der Vergangenheit für unmöglich, angefangen beim Fliegen bis hin zur Fernkommunikation. Vielleicht wird auch dieses Zukunftsbild einmal ganz normale Realität.

Quelle: popsci.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.