Brain Power öffnet eine Schnittstelle zwischen Gehirn und Computer. Neuro Technologie war vielen, wie auch mir, schon lange bekannt (Hopkins), doch dieses Video zeigt Einblicke in die Praxis, Anwendung, Entwicklung und Möglichkeiten von Brain Power.


Scott Pelley hat ALS, eine Krankheit, die Stück für Stück das Gehirn von dem zentralen Nervensystem abschneidet. Daraus folgt, dass ALS Körperbewegungen bis zu 100% unmöglich macht. Nichts desto trotz, Scotts Gehirn funktioniert einwandfrei und das hat Doktor Jonathan Wallfarth dazu bewegt, ein System zu entwickeln,  das zwischen Gehirn und Computer kommuniziert.


Was mich sehr berührt hat, ist dass Scott schon bevor er dem Leiden erlag seinen Kindern eine Videonachricht hinterlassen hat, mit dem Gedanken nie wieder mit ihnen kommunizieren oder Gefühle austauschen zu können. Dies ist eine sehr traurige Vorstellung und umso schöner ist es zu sehen, dass Technologie, worüber ich Tag für Tag schreibe, Menschen wie Scott helfen kann, seinen Kindern und seiner Frau zu sagen wie gern er sie hat.

Ein sehr empfehlenswertes Buch (Welcome to your brain) zu diesem Thema gibt es hier zu kaufen.


Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

3 Kommentare

  1. […] Software anzusteuern. Die Entwicklung hat schon große Fortschritte gemacht, wie man in BrainPower sehen kann, doch bedarf es noch Jahre um die Technik so weit auf Vordermann zu bringen, dass sie […]

  2. Gehirnchirurgie mit Schallwellen

    21. Juli 2009 at 08:20

    […] von nur 10mm³ um rund 55°C erhitzt, was zu einem Absterben der Zellen in diesem Bereich des Gehirns […]

  3. […] Brain Power – Zukunft der Gehirnsteuerung […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.