Home » Internet » Britische Armee verpflichtet ab April 1500 „Facebook-Krieger“

Britische Armee verpflichtet ab April 1500 „Facebook-Krieger“

Medienberichten zufolge plant, nach den USA und Israel, nun auch die britische Armee den Einsatz von sogenannten „Social-Media-Streitkräften“. Ab April sollen rund 1500 Soldaten mit Social-Media-Affinität und journalistischen Fähigkeiten in der „77th Brigade“ ihren Dienst aufnehmen und in 30 sozialen Netzwerken in jeweils sechs Sprachen ¬†aktiv werden um unter anderem Gegner zu beeinflussen, ohne Waffengewalt anwenden zu müssen.

Facebook

Dienst vor dem Bildschirm

Unter Berücksichtigung der aktuellen Konflikte in der Ukraine und weiteren Teilen der Welt, stimmt auch die NATO für den Einsatz der neuen „Facebook-Krieger“. Das Hauptaugenmerk liegt dabei in den Medien die Informationshoheit zu behalten, die weitestgehend von jungen Menschen konsumiert werden. „Die vermehrte Nutzung der Social-Media-Kanäle ermöglicht erst die Kommunikation mit einem Publikum, das man sonst nicht mehr erreichen würde“, heißt es unter anderem in einem Statement eines Sprechers der israelischen Armee gegenüber der britischen Zeitung „The Guardian“. Schließlich habe man in der Vergangenheit über die sozialen Netzwerke unter anderem den Kontakt mit Vertretern der Hamas gesucht. Neben den regulären Kräften, sollen auch Reservisten in naher Zukunft den Dienst vor dem Computer-Bildschirm aufnehmen.

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>