samsung galaxy tab, brüssler philharmonie
Einsatz des Samsung Tablets als Notenständer reduziert den hohen Papierverbrauch

25.000€ an Papierkosten sparen

Die Brüssler Philharmonie ist das erste Orchester der Welt welches seine traditionellen Notenblätter aus Papier durch ein Samsung Galaxy Note 10.1 Tablet ersetzen wird. Grund für diesen Wechsel ist zum einen die Reduktion der hohen Papierkosten. Es wird damit gerechnet das ca. 25.000 € an Papierkosten eingespart werden. Ein spezieller „Konzertmodus“ verhindert das Auftauchen von störenden Benachrichtigungen etc. während des Konzerts.


Erleichterung auch in der Verwaltung

Schon nur die Verwaltung von so vielen Notenblättern ist sehr aufwendig. Tausende Notenblätter müssen für jeden Musiker zur Verfügung stehen. Mit dem Tablet hat jeder Musiker alle Noten bei sich. Zudem macht jeder „Instrumentenleiter“, zum Beispiel der Chef-Geiger, Anmerkungen auf seinen Notenblätter. Diese Anmerkungen müssen dann von Mitarbeitern auf die restlichen Notenblätter der anderen Geiger übertragen werden. Durch den Einsatz vom Tablet wird hier kostbare Zeit eingespart.

Spezielle Features speziell für die Philharmonie

Mit Hilfe des Smart Stay bleibt das Samsung Galaxy Note Tablet während des Konzertes entsperrt und beleuchtet. Oft bleibt den Musikern keine Zeit um während des Konzertes die Notenblätter schnell genug umzublättern, mit der speziellen Software „S Pen“ können die Musiker am Tablet schnell zwischen den Notenblättern wechseln. Sowohl Samsung als auch die Philharmonie Brüssel sind sehr stolz auf diese fortschrittliche Zusammenarbeit.


Ein Blick hinter die Kulissen

Quelle

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

2 Kommentare

  1. GeilesFlittchen

    9. November 2012 at 12:41

    Ja, schon praktisch, im Bezug auf Musik, diese Tablets. Mein Tablet hat mitlerweile auch schon meine Bücher mit Akkordverbindungen abgelöst. Auf dem Tablet sieht es halt einfach ordentlicher aus, man hat mehr Songs auf wesentlich weniger komprimiertem Raum, und teilweise kann man, sofern man es sich wünscht, Begleitinstrumente dazuschalten. Für Musiker gibts echt gute Apps (zumindest bei IOS, aber ich denke das dürfte bei Android Ähnlich sein).

    Mal eine Frage zur Seite:
    Früher standen rechts an der Seite in einer Box immer die letzten 5 Kommentare die gepostet wurden. Bei mir sind dort seit kurzer Zeit keine mehr zu sehen, wurde das geändert oder habe ich unbeabsichtigt etwas an meinen Browsereinstellungen verändert?
    Ich fand das eigentlich ganz praktisch.

  2. Trends der Zukunft

    9. November 2012 at 12:48

    Hi,
    wurde geändert. Vermisst du diese Box? Hat sie einen Mehrwert für dich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.