Mit dem von Samsung, auf der CES 2013 vorgestelltem neuen OLED TV Gerät, könnte der Streit ums Fernsehprogramm in den eigenen vier Wänden bald der Vergangenheit angehören. Durch die extrem hohen Schaltgeschwindigkeiten des HDTV mit „Multi View“ ist es zukünftig möglich, für die Zuschauer vier verschiedene 2D Inhalte zur selben Zeit auf nur einem TV-Gerät wiederzugeben.


Neue Samsung OLED TVs zeigen vier 2D Inhalte zur selben Zeit (Bildquelle:psfk.com)
Neue Samsung OLED TVs zeigen vier 2D Inhalte zur selben Zeit (Bildquelle:psfk.com)

Bei dem extrem schnellen Modell eines 55 Zoll OLED Fernsehers den Samsung vorgestellt hat benötigen die Zuschauer sogenannte Shutter Brillen um den jeweils gewünschten Inhalt wahrnehmen zu können. Und natürlich muss jeder Zuschauer einen Kopfhörer tragen, um auch nur den für ihn gedachten Ton zur jeweiligen Sendung wahrnehmen zu können.


Shutterbrillen sorgen dafür, dass der richtige Inhalt angezeigt wird

Bei einem 200 Hz OLED TV ist es möglich zur gleichen Zeit vier unterschiedliche Sendungen, mit jeweils 50 Hz anzuzeigen, die von vier verschiedenen Zuschauern angesehen werden können. Die benötigte Shutterbrille muss dafür nur alle 20 Millisekunden die beiden Gläser für jeweils 5 Millisekunden durchsichtig schalten. Natürlich müssen die Shutterbrillen der einzelnen Zuschauer dieses in einem unterschiedlichen Rhythmus tun, damit auch wirklich nur die Bilder des vom einzelnen Zuschauer gewünschten Programmes angezeigt werden. Ebenso wäre es möglich, dass zwei Zuschauer einen 2D Inhalt ansehen, während der dritte Zuschauer in den Genuss eines 3D Inhaltes kommt.

Veröffentlichung noch im Jahr 2013

Damit der Ton und die Steuerung der einzelnen Shutterbrillen einfach übertragen werden können, setzt man bei dem Samsung OLED TV auf Bluetooth um dieses zu ermöglichen. Natürlich kann mit dem neuen Samsung OLED TV auch nur ein Programm in 2D oder 3D wiedergegeben werden das alle Zuschauer gemeinsam betrachten. Der OLED V mit „Multi View“ soll etwas später in diesem Jahr in den Handel gelangen. Ein Preis für die neuen Geräte ist noch nicht benannt worden.

Quelle & Bild

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. GeilesFlittchen

    13. Januar 2013 at 18:32

    Die Idee ist gut, für mich wärs trotzdem nichts. Da kann die Brille dann noch so bequem sein, aber mit so einer Brilleauf der Nase ist das für mich einfach kein Vergnügen mehr. Ich ziehe auch 2D Kino ganz klar 3D Kino vor, aber Geschmäcker sind ja verschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.