Bereits im Jahr 2011 stellte Samsung das Galaxy M Pro vor das später auf den Markt kam. Dieses soll nun vom Galaxy M Pro 2 ersetzt werden. Beim Galaxy M Pro 2 handelt es sich um ein Smartphone, das mit einer physikalischen QWERTZ Tastatur ausgerüstet ist. Damit lässt sich das Smartphone als Pendant zum Blackberry verstehen. Die interne Bezeichnung, unter der bislang Informationen zum Galaxy M Pro 2 zu finden sind lautet GT-B7810.


Samsung Galaxy Pro M 2 - GT-B7810 (Bildquelle:phonesreview.co.uk)
Samsung Galaxy Pro M 2 – GT-B7810 (Bildquelle:phonesreview.co.uk)

Von seinen Spezifikationen her bietet das Smartphone mit QWERTZ Tastatur sicherlich keine Top Werte. Jedoch scheint das Gerät sich eher an diejenigen zu richten, die ein Smartphone suchen, mit dem sie mit flinken Fingern Textnachrichten oder E-Mails eingeben und versenden können.


Eher bescheidene Spezifkationen

Das Galaxy M Pro 2 soll neben der physikalischen QWERTZ Tastatur über ein 2,7 Zoll Querformat Display mit einer Auflösung von 480 x 360 Pixeln verfügen. Als Betriebssystem setzt man wohl auf Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“. Weiterhin soll sich auf der Rückseite eine 5 Megapixel Kamera finden, die für Videos und Fotos geeignet ist. Im Gerät findet sich ein Micro-SIM Kartenslot. Die Geräte sollen sowohl 3G als auch 4G Konnektivität bieten können. Zu den weiteren Spezifikationen sollen WiFi 802.11 b/g/n und Bluetooth 3.0 gehöre. Die neuen Samsung Geräte sollen zudem mit einer 3,5 mm Klinkenbuchse ausgestattet sein. Der Akku verspricht mit 1200 mAh eine ausreichend lange Laufzeit.

Fraglich, ob das Gerät auch auf den deutschen Markt kommt

Die Hürden der FCC (Federal Communications Commission) hat das Galaxy M Pro 2 von Samsung bereits Mitte letzten Jahres gemeistert. Noch ist nicht bekannt, ob das Gerät auch für den deutschen Markt verfügbar sein wird. Ebenso gibt es bislang noch keine Angaben zum Preis, für den das Gerät im Handel erhältlich sein wird. Bleibt abzuwarten ob das Samsung GT-B7810 bis zur Markteinführung noch mit einem Betriebssystem Update auf Android Jelly Bean versehen wird. Vielleicht lassen sich dazu ja nach der Vorstellung auf der CES 2013, die vom 08.1.2013 bis zum 11.01.2013 stattfindet, weitere Einzelheiten erfahren.

Quelle & Bild

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Frank Clip

    8. Januar 2013 at 14:41

    Was ist daran ein Trend der Zukunft? Mit dem Samsung Chat gab es doch schon vor Jahren ein Samsung Smartphone mit QWERTZ-Tastatur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.