Die Firma Charge ist bereits heute auf vielfältige Weise mit Elektrofahrzeugen verbunden. So ist das Unternehmen offizieller Partner der Elektro-Rennserie Formel E und organisiert mit seinen Lastwagen die notwendige Logistik hinter den Rennen. Unternehmenschef Denis Sverdlov ist zudem gleichzeitig auch Vorstandsvorsitzender der Firma RoboRace, die Rennen von selbstfahrenden Elektroautos veranstaltet. Nun plant Charge allerdings den Schritt auf den Massenmarkt. Denn das Unternehmen hat einen LKW entwickelt, der einen Elektroantrieb besitzt und möglichst viele Kunden ansprechen soll. Die geplanten Produktionszahlen sind jedenfalls sehr ambitioniert. In einer Fabrik in Oxfordshire sollen bereits ab dem nächsten Jahr rund 10.000 der Elektrolastwagen produziert und anschließend verkauft werden.


Copyright: Charge
Copyright: Charge

Für die Produktion werden lediglich zehn Mitarbeiter benötigt

Die Besonderheit dabei: Der Lastwagen ist so simpel konstruiert, dass nur ein einziger Arbeiter benötigt wird, um innerhalb von vier Stunden das komplette Fahrzeug zu montieren. Dementsprechend übersichtlich ist auch die Zahl der geplanten Mitarbeiter: Insgesamt zehn Techniker werden in der Fabrik im Zwei-Schichten-System arbeiten. Die ersten einhundert Kilometer kann der so gebaute Lastwagen dann komplett ohne CO2-Emissionen fahren. Anschließend kann ein dualer Modus eingeschaltet werden, wodurch sich die Reichweite auf bis zu 500 Kilometer erweitert. In den nächsten Monaten will das Unternehmen nun mit verschiedenen Firmen über konkrete Vorbestellungen verhandeln. Interesse scheint dabei durchaus vorhanden zu sein. In der Vergangenheit äußerte sich beispielsweise der deutsche Paketdienst DHL extrem positiv über das Unternehmen Charge.

Die autonome Fahrfunktion kann jederzeit installiert werden

Die neuen Lastwagen entsprechen dabei den Vorschriften der britischen Verkehrsbehörden. Sie enthalten zudem eine Funktion, die das autonome Fahren ermöglichen würde. Diese soll allerdings erst dann installiert werden, wenn die britischen Behörden selbstfahrende Fahrzeuge offiziell zulassen. Aktuell hat die britische Regierung in diesem Zusammenhang das Ziel ausgegeben, dies bis zum Jahr 2020 zu ermöglichen. Die Technologie für die selbstfahrenden Lastwagen hat Charge komplett selbst entwickelt. Um einen möglichst großen Markt für den sauberen und innovativen LKW zu erschließen, orientiert sich das Unternehmen bei der Preisgestaltung zudem an den heute auf dem Markt befindlichen konventionellen LKWs.


Via: BBC

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.