Computer sind im Laufe der Zeit immer kleiner, preiswerter und leistungsstärker geworden. Ein Startup aus den Vereinigten Staaten möchte diese Entwicklung nun auf die Spitze treiben. Für lediglich neun Dollar verspricht die „Next Thing Co“ einen Minicomputer, der in der Lage sein soll einen herkömmlichen PC zu ersetzen. Nach Angaben des Unternehmens soll der CHIP genannte Computer problemlos sowohl zum Arbeiten, als auch zum Spielen genutzt werden können. Dementsprechend breit ist auch die Zielgruppe definiert: „Studenten, Lehrer, Großeltern, Kinder, Künstler, Macher, Hacker und Erfinder“ listet die Firma als potentielle Kunden auf.


Foto: Next Thing Co All Rights Reserved
Foto: Next Thing Co All Rights Reserved

Technische Daten wissen zu überzeugen

Die technischen Daten lesen sich dabei durchaus beeindruckend. Der Billigcomputer soll immerhin über einen 1GHz Allwinner A13 Prozessor und 512 MB Ram verfügen. Als Betriebssystem fungiert dabei eine maßgeschneiderte Linuxversion. Zudem verfügt der Nutzer über vier Gigabyte an Speicherplatz. Ein Teil davon wird allerdings durch bereits installierte Apps – beispielsweise Googles Browser Chrome – belegt. Um mit anderen Geräten verbunden werden zu können, verfügt der CHIP-Computer zudem über einen USB-Anschluss und Bluetooth. Wer also deutlich mehr Speicherplatz benötigt, kann auch eine externe Festplatte an den CHIP anschließen.

Schwarmfinanzierung übertrifft die Erwartungen

Allerdings handelt es sich bei der 9 $ Version um einen klassischen Computer. Das heißt ein Monitor und eine Tastatur sind nicht integriert, sondern müssen extern an das Gerät angeschlossen werden. Für 49 $ ist aber auch der Pocket CHIP erhältlich. Dieser ähnelt vom Aussehen her einem der frühen Taschencomputer und hat eine integrierte Tastatur und einen eigenen Bildschirm. Beide Versionen werben momentan auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter um Unterstützer und scheinen dabei einen Nerv getroffen zu haben. Das ursprüngliche Finanzierungsziel von 50.000 Dollar wurde jedenfalls bereits am ersten Tag um ein Vielfaches übertroffen: Obwohl die Aktion noch 26 Tage läuft, sind bereits jetzt mehr als 600.000 Dollar zusammengekommen.


Miniaturcomputer im Video

Via: DigitalJournal

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.