Diese Idee kann nur von einem passionierten Camper kommen: Das Cinch! Zelt baut sich beinahe von selbst auf, versorgt eure elektrischen Geräte mit kostenloser Energie und hält die Hitze fern. Hinzu kommt ein durchaus leistbarer Preis.


cinch
Und richtig schick sieht es auch noch! / Foto: Cinch!

Erfolgreiches Crowdfunding mit 366.905 Pfund

Jake Jackson findet, dass Zelten kostengünstig und einfach sein sollte, maximale Freude inbegriffen. Er möchte nicht viel Zeit mit dem Auf- und Abbau verschwenden und seinen Aufenthalt in der Natur oder auf dem Festival von Anfang an in vollen Zügen genießen. Darum bastelt er seit 2009 an dem perfekten Zelt, das er nun mit Cinch! tatsächlich erfunden zu haben scheint. Auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter herrschte über dieses neue Camping-Utensil so viel Begeisterung, dass 1.341 Menschen ganze 366.905 Pfund spendeten, damit Cinch! in Produktion gehen kann. So avancierte das Zelt zu einem der am schnellsten finanzierten Kickstarter-Projekte aller Zeiten.

Kurz vorgestellt: Das »ultimative Pop-up-Zelt«

Das ultimative Pop-up-Zelt, wie Jackson seine Erfindung selbst nennt, lässt sich innerhalb von Sekunden errichten, besitzt eine hitzereflektierende Beschichtung, eine leistungsstarke Solaranlage und einen großformatigen Baldachin für ganz viel Platz. Eine Minute dauert der Abbau bis zu einer handlichen Größe. Das zusätzlich bestellbare Solarpanel wird einfach auf dem Zeltdach angebracht und mit einem Zahlenschloss gesichert. Die Speichereinheit in Smartphonegröße besitzt zwei USB-Ports zum Aufladen deiner Geräten. Du kannst dir diesen Akku auch in die Hosentasche stecken und dein Handy unterwegs laden! Für diesen Luxus zahlst du je nach Version 70 bzw. 100 Pfund mehr. Bei Bedarf gibt es noch ein passendes offenes Vorzelt zu kaufen, zum gemütlichen Sitzen oder Liegen an der frischen Luft.


Sehenswert! Das Werbevideo auf Kickstarter

Doppelte Haut, extradicker Boden

Clinch! besitzt eine doppelte Haut, um Kondensation zu vermeiden, und der Zeltboden ist extradick. Sämtliche Nähte wurden doppelt genäht und die Außenhaut besteht aus einer 4000HH Textilie, die als extrem wasserdicht gilt. Nachts beginnt das Zelt zu leuchten! Die Heringe sind mit LEDs ausgestattet, die Spannseile bestehen aus einem reflektierenden Material. Und zu jedem Cinch! werden außerdem zwei LED-Taschenlampen geliefert, die sich in aufhängbare Laternen verwandeln lassen. Je nach Größe passen entweder 2, 3 oder 4 Personen in dieses Zelt; mit 6,24 qm avanciert die 4-Mann-Version zum größten Pop-up-Zelt der Welt! Und ein Leichtgewicht ist dieses mobile Heim auch noch, das kleinste Cinch! wiegt nur 5 kg. So könnte Zelten tatsächlich zu einem noch größeren Vergnügen werden!

Quelle: kickstarter.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.