colibri, auto, city, klein, stadt
Der „Colibri“ soll 2014 auf den Markt kommen.

Praktische und umweltschonende Autos für die City gibt es schon viele. Auch vor Konzepten für noch futuristischere Autos kann man sich kaum retten. Nun kommt ein elektrobetriebener Einsitzer der deutschen Firma Innovative Mobility Automobile. Das Gefährt mit dem Namen „Colibri“ soll schon 2014 in Produktion gehen und dann am Markt für Stadtautos durchstarten.


Zielgruppe: „Car-Sharer“

Die Zielgruppe des „Colibri“ sind vor allem „Car-Sharer“. Da der Colibri mit einem Tablet ausgestattet ist und mit diesem verwaltet wird, können Tauschaktionen zwischen verschiedenen Fahrern schnell und ohne Probleme abgewickelt werden. Außerdem informiert das Tablet über den Batteriestand und den Aufenthaltsort (GPS) des Einsitzers.

2 Colibris in einer Parklücke

Der Colibri soll natürlich vor allem durch seine Größe beeindrucken. Es sollen sogar zwei Exemplare in eine reguläre Parklücke passen. Betrieben wird das Leichtgewicht (440 kg) durch zwei elektrische Motoren mit 24 kW Power. Voll aufgeladen, das dauert übrigens zwei Stunden bei einer normalen Steckdose, kann damit eine Strecke von 110 km zurückgelegt werden. Die Lithium Batterie hat laut Hersteller eine Lebensspanne von 220.000 km oder acht Jahren. Auch die Spitzengeschwindigkeit von 120 km/h kann sich durchaus sehen lassen.


Stadtauto „Colibri“:

234

Quelle

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. gerhardq

    23. März 2013 at 11:02

    Wie schwach, der Elektro-Audi von Mirko Hannemann hat 600km mit einer Batterieladung zurückgelegt und das mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 100km/h. Einmal von Berlin nach München, Batterie laden und wieder von München nach Berlin.

    Unter youtube:
    Mirko Hannemann von DBM-Energy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.