Home » Trend Nachrichten » Das falsche Sehen: Was die Augen eines Menschen über ihn verraten (Sponsored Post)

Das falsche Sehen: Was die Augen eines Menschen über ihn verraten (Sponsored Post)

Bei der ersten Kontaktaufnahme mit einem Menschen spielen vor allem die Augen eine sehr wichtige Rolle. Schauen wir also jemanden in die Augen, so schließen wir bereits einige Charaktereigenschaften daraus und stellen auf diesem Weg zum Beispiel fest, ob unser Gegenüber arrogant ist oder auch verschlossen auf uns wirkt. Dass diese Eindrücke des Öfteren nicht der Wahrheit entsprechen, konnte nun der Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen mit einem Experiment unter Beweis stellen. Passend dazu könnt ihr euch hier auf dieser Seite einen Clip zu dem Experiment mit dem Titel „Das falsche Sehen“ anschauen.

In dem Experiment wurde einer Gruppe von Menschen Bilder von Probanden gezeigt, die gerade einen Sehtest durchführen. Hierbei war allerdings nur die Augenpartie zu sehen. Der Mehrheit der Probanden sprachen die Studienteilnehmer negative Charaktereigenschaften zu. So gaben einige Teilnehmer unter anderem an, dass die Menschen unehrlich sowie unsympathisch wirken. Doch bei den Probanden drehte es sich nicht um schlechte Menschen. Stattdessen sorgte der Sehtest für eine maximierte Konzentration der Augen, die dadurch zusammengekniffen wurden.

Das falsche Sehen

Das Experiment stellte also heraus, dass genau dieses Kneifen und Zwinkern der Augen bei den Sehtests dazu führte, dass die Probanden falsch beurteilt wurden, was deren Charakter betrifft. Mit dem Experiment „Das falsche Sehen“ macht der Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen auf die Sehtests aufmerksam, die jeder Verbraucher regelmäßig durchführen lassen sollte. Weitere Informationen findet ihr hierzu auf der Webseite zum Online-Sehtest.

Dieser Beitrag wurde vom Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen gesponsert.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Diese Stellenanzeigen könnten dich interessieren


Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>