Tesla ist der einzige größere Autobauer weltweit, der ausschließlich Elektrofahrzeuge produziert und verkauft. In den vergangenen drei Jahren schrieb das Unternehmen allerdings ausschließlich Verluste. Dies hängt vor allem mit den hohen Investitionen in die Forschungs- und Entwicklungsarbeit zusammen. Nun sieht es aber so aus, als ob dem Unternehmen eine Trendwende gelungen sein könnte. Denn im dritten Quartal verkaufte der Konzern nicht nur so viele Elektroautos wie nie zuvor, sondern machte damit auch zum zweiten Mal in der Unternehmensgeschichte einen Gewinn. In konkreten Zahlen drückt sich dies so aus: Tesla verkaufte 24.500 Autos mit Elektroantrieb und konnte dafür einen Gewinn von rund 22 Millionen Dollar verbuchen.


Tesla Model 3 Livestream

Das Tesla Model 3 soll den Massenmarkt erobern

Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen im gleichen Zeitraum noch einen Verlust von 229,9 Millionen Dollar zu verkraften. Auch der Umsatz entwickelte sich seitdem kräftig. Er stieg um 145 Prozent auf nun 2,3 Milliarden Dollar. Tela-Chef Elon Musk zeigte sich zudem auch für das letzte Quartal des Jahres optimistisch. Er rechnet auch in diesem Zeitraum mit einem Gewinn und geht davon aus, sogar noch mehr Elektrofahrzeuge als im letzten Quartal verkaufen zu können. Innerhalb der nächsten drei Jahre soll die Produktion an Elektroautos zudem verzehnfacht werden. Mit dazu beitragen wird das für den Massenmarkt konzipierte Tesla Model 3, das in der zweiten Jahreshälfte 2017 auf den Markt kommen wird.


Tesla profitierte enorm vom Verkauf von Credit-Punkten

Teslas Sprung in die Gewinnzone hängt aber nicht alleine mit den gestiegenen Verkaufszahlen zusammen. Vielmehr profitierte das Unternehmen auch vom Verkauf sogenannter „zero emission vehicle credits“. Diese erhält der Autobauer, weil er keine Autos mit Verbrennungsmotor produziert. Andere Hersteller können diese Credit-Punkte aufkaufen und müssen dann selbst weniger Elektroautos herstellen. Für Tesla ist dies ein gutes Geschäft: Alleine im dritten Quartal nahm das Unternehmen durch den Verkauf dieser Credit-Punkte rund 139 Millionen Dollar ein. Gleichzeitig investiert Tesla aber auch weiterhin kräftig in neue Entwicklungen. So wurde in Nevada die weltweit größte Batteriefabrik in Betrieb genommen. Zudem soll mit SolarCity ein Anbieter für Solaranlagen übernommen werden.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping
Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.