Der Gesunde Schlaf

Der Gesunde Schlaf und das Geheimnis dahinter

Schlafen Sie in Synchronisation mit Ihrem natürlichen Rhythmus?

Ihre innere Uhr regelt Aspekte ihres Stoffwechsel und ihr Körperliches Wohlbefinden im Alltag. Tagsüber geschiet die Regulierung durch durch den „Wach Auf Stoff“ Cortisol. Nacht übernimmt das Schlaf-Hormon Melatolin. Es ist immer wieder erstaunlich, wie genial der menschliche Körper doch ist. Und genau diese Wissen wird ab heute ihren Schlaf zu einem schönen Erlebnis machen.

Versuchen Sie zurückzufinden zu ihren Träumen!

Was ist Schlaf?

Fast ein Drittel seines Lebens verbringt der Mensch im Schlaf. Er benötigt die regelmäßige Erholung in der Nacht. Nach 48 Stunden ohne Schlaf erlischt die Konzentrationsfähigkeit selbst für die einfachsten Dinge. Der gesunde Schlaf ist Vorraussetzung für ein gesundes Leben, denn nur im Schlaf kann der Mensch Erholung und Regeneration finden. Für gesunde Menschen ist der richtige Schlaf ein wichtiger Bestandteil zur Gesunderhaltung, gleichermassen wichtig wie Essen und Trinken. Der gesunde Schlaf ist die Energietankstelle für Körper, Geist und Seele.

Der Schlaf ansich besteht aus fünf Schlafphasen, die sich durch verschiedene Aktivitäten im Gehirn kennzeichnen. In der intensivsten Phase, der 5.ten, träumen Sie.

Die Intensive Traumphase

In der Traumphase verarbeitet ihr Gehirn alle unverarbeiteten Bilder und sortiert Sie in ihremKopf.Biologisch gesehen bezeichnet man diese Phase auch als Geisterstunde, die Zeit in der man sich selbst natürlich nicht wecken sollte. Mit dem natürlichen Rhythmus zu gehen ist ein wichtiger Aspekt von Gutem Schlaf. Arbeiten Sie nicht bis tief in die Nacht um dann Mittags aufzustehen. Das ist nicht richtig, treibt ihre Energie bis ans Limit und von Erholung im Schlaf kann man da in keinem Falle sprechen.

Ursachen für schlechten Schlaf

Falls sie keine unnötigen Gedanken plagen und sie nicht wissen woran es liegt, dass sie schlecht Schlafen lautet die Antwort: „Es ist möglich, dass sie entweder zu lange oder zur falschen Zeit schlafen„, sagt Professor Jürgen Zulley, Leiter des Schlaf-Wissenschaften an der Universität Regensburg und Autor mehrerer Bücher. In beiden Fällen bekommen Sie zwar ausreichend Schlaf, aber Sie fühlen sich noch immer müde. Diese Rhytmusstörung führt in 99% der Fälle zu der weitbekannten Schlafstörung. Im Endeffekt ist das Zeitempfinden des jeweiligen Betroffenen nur ein bißchen verschoben. Tun Sie etwas dagegen: Stellen sie sich auf den Schlaf ein, denken Sie an seine Bedeutung und haben sie keine Angst: Perfektionieren Sie ihren ganz persönlichen Schlafrhythmus.

Falls sie Gedanken plagen, versuchen sie diese gezielt regelmäßig vor dem Schlaf abzulegen. Es ist wichtig, dass wenn sie sich zu Bett legen klarmachen: „Hey egal was heute gestern oder sonst auch war…Mein Körper braucht Ruhe. Ich lege alle meine Gedanken ab und gönne ihm den langersehnten Schlaf.

„Das Geheimnis von gesundem Schlaf liegt im Rhythmus und ihrer persönlichen Einstellung zum Schlafen. Geben Sie nicht auf! Kehren Sie zu ihren Träumen zurück“

Hören Sie auf ihre Innere Uhr

Schlaf ist etwas Schönes. Machen Sie sich nun endgültig klar, dass sie sich selbst und ihrem Körper mit Schlaf etwas Gutes tun. Schlaf ist die Tankstelle für ihren Körper und ihre Seele. Wichtig ist, dass Sie versuchen täglich etwa um die gleiche Zeit schlafen zu gehen und morgen um etwas die gleiche Zeit aufszustehen. Legen Sie all ihre Sorgen ab.

Einen gesunden Schlaf und schöne Träume