Der RIVA Turbo X Premium-Lautsprecher im Test

„High Performance mobile Speaker“ schreibt RIVA auf den Karton des größten mobilen Lautsprechers aus dem Hause. Nachdem wir den kleinen RIVA S Bluetooth-Lautsprecher bereits getestet haben, widmeten wir uns nun dem RIVA Turbo X zu. Beide mobilen Lautsprecher sind bereits seit 2014 auf dem Markt. RIVA wurde als Lifestylemarke zum kalifoanischen Traditionsunternehmen ADX (Audio Design Experts) gegründet.

RIVA Turbo X Premium-Bluetooth-Lautsprecher im Test

Kabellose Boomboxen und mobile Lautsprecher gibt es bereits wie Sand am Meer. In jeder Preiskategorie stehen gleich mehrere Modelle zur Auswahl. Die Konsumenten interessiert aber oftmals nur der Sound oder das Design. Ein Mix aus beidem, zu fairen Konditionen und mit einer großzügigen Akkulaufzeit, bildet dann jedoch die Schnittstelle. Da sind sich auch alldiejenigen einig, die zunächst auf günstigere Einstiegsgeräte zurückgriffen und nun was haltbareres suchen.



Klang und Design

Kommen wir zum RIVA Turbo X Lautsprecher. Das Turbo steht übrigens für die Turbotaste, die für zusätzlichen Boost sorgt und die Standardleistung von 75 dB auf 100 dB erhöht. Die Funktion ist vor allem für Musik-Abspielungen im Freien gedacht. Bei vergleichbaren Lautsprechern verloren sich die im Raum als kräftig eingestuften Sounds im Freien recht schnell. Der RIVA Turbo X performt aber auch Draußen ziemlich gut. Der Lautsprecher überzeugt mit satten Sounds, ohne zu übersteuern oder zu scheppern. Das ist schon ein wenig erstaunlich, kommt die Box doch zunächst recht unscheinbar rüber. Allerdings ist das Volumen recht mächtig und das Klangbild ziemlich sauber. Vor dem ersten Belastungstest empfehlen wir die Membranen zunächst etwa 3h bei halber Lautstärke einschwingen zu lassen.

Das Maximum an Sounderlebnis liefert der RIVA Turbo X dann, wenn der Turbo-, Surround- und Phonomodus zusammen aktiviert sind. Bei diesem Abruf sinkt die Akkuhaltbarkeit allerding auf knapp 6 Stunden. Der Surround-Modus kann dann aktiviert werden, wenn eine passende Quelle -etwa ein PC- vorgeschalten wird. Der Phonomodus ist praktisch, wenn mittels Lautsprecherbox der heimische Plattenspieler verstärkt werden soll. Der Plattenspieler-Modus wird aktiviert, wenn die Laut- und Leisertaste zusammen gedrückt werden. Bluetooth leuchtet dann Gelb und ist somit deaktiviert. Verbunden werden die beiden Geräte über den mitgelieferten 3,5 mm Klinkenstecker (3,5-mm- auf RCA-Kabel und 3,5-mm- auf 3,5-mm-Kabel sind im Lieferumfang mit enthalten).

7 Lautsprecher

Im Inneren des RIVA Turbo X Lautsprechers werkeln insgesamt drei ADX-Treiber mit 60 mm Durchmesser und vier ADX-Bassradiatoren für die tiefen Frequenzen. Die sieben Lautsprecher sorgen auch letztlich für das stattliche Gewicht von 1,3 kg, samt Netzteil. Im Vergleich zu herkömmlichen Boxen in dieser Größe, liegt die RIVA Turbo X noch im gesunden Mittelfeld.



Spritzwasserschutz und Akkulaufzeit

Mit im Lieferumfang enthalten ist auch eine rote Gummiabdeckung. Diese schützt die hinteren Eingänge vor Spritzwasser. Einen Tauchgang sollte man jedoch nicht mit der Box unternehmen. Die Akkuleistung beträgt im Normalbetrieb, also bei mittlerer Lautstärke, etwa 26 Stunden. Das ist schon sehr sportlich. Im Turbomodus hält das kleine Klangwunder immerhin etwas mehr als sechs Stunden durch. Das langt für eine nette Grillsession im Park. Der Akku wird über das 65-Watt-Netzteil geladen und ist nach 2 bis 3 Stunden wieder fit.

App Steuerung

Die RIVA Turbo X Soundbox kann zum einen über die kapazitiven Touchknöpfe direkt am Gerät und zum anderen auch über eine Smartphone App (iOS und Andoid unterstützt) bedient werden. Ziemlich gelungen ist, dass die Touch-Knöpfe zu leuchten beginnen, sobald man sich diesen mit der Hand nähert. Angeschaltet wird der Lautsprecher im Übrigen auf der Rückseite. Mit der passenden Smartphone App kann der RIVA Turbo X Speaker auch mit dem Handy gesteuert werden. Die Verbindung wird über Bluetooth hergestellt. Dabei kann der Lautsprecher auch als Smartphone-Speaker genutzt werden. Die Sprachausgabe klingt ebenfalls hochwertig.

App Downloads

RIVA Turbo X Features im Video zusammengefasst

Fazit

Der RIVA Turbo X macht seinem Namen alle Ehre und sorgt für ein gelungenes Klangerlebnis. Es ist schon verblüffend, wieviel Details sich in diesem Speaker im Inneren verbergen. Die sieben integrierten Lautsprecher ermöglichen sogar Surroundsound. Insgesamt kann sich die Klangqualität und auch die Akkuleistung von 26 Stunden bei mittlerer Lautstärke (über 6h bei voller Lautstärke) durchaus sehen lassen. Beim Design hat RIVA nun nicht gerade einen rausgehauen, aber dennoch muss sich die Bluetooth Box in Schwarz und auch in Weiß nicht verstecken. Einen kleinen Meckerpunkt gibt es allerdings noch. Das 65-Watt-Netzteil ist einfach zu groß. Auf der Rückseite befinden sich zwei USB-Ports. Über diese können zum einen neuen Firmware-Updates und zum anderen auch weitere Geräte geladen werden. Insgesamt handelt sich also auch bei diesem mobilen Lautsprecher um einen treuen Begleiter, der mit Leistung und Qualität glänzt. Von den Features her kann die Box ebenfalls mit der Konkurrenz mithalten.

Preis und Verfügbarkeit

Aktuell ist die RIVA Turbo X Box direkt beim Hersteller im Preis gesenkt und kostet 229 Euro. Bei Amazon kostet der mobile RIVA Lautsprecher 299 Euro