Eine gesunde und bewusste Ernährung gehört heute in vielen Kreisen zum guten Ton. So ist rund um die Detox-Bewegung sogar ein kleiner Hype entstanden. Auf diesen Zug sind auch die beiden Gründer Martin Bressem und Jonas Höhn aufgesprungen: Sie gründeten in Köln ihre Firma detoxRebels. In der Höhle der Löwen wollen sie nun ihr Konzept präsentieren. Dieses entstand ursprünglich aus der Idee, Partys zu veranstalten, auf denen kein Alkohol ausgeschenkt wird – dafür aber gesunde Smoothies und ähnliche zu den Detox-Prinzipien passende Getränke.


Was auf den ersten Blick wenig spannend klingt, erwies sich in der Praxis als durchaus erfolgreich. Inzwischen hat das Startup daher noch zwei weitere Veranstaltungen ins Programm genommen.

Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Im Dezember ist ein erstes großes Festival geplant

Zum einen den sogenannten detoxTalk, bei dem verschiedene Experten eingeladen werden und über Themen wie gesunde Ernährung und nachhaltigen Lifestyle berichten. Außerdem finden regelmäßig detoxworkouts statt. Dabei trainieren bis zu 300 Teilnehmer gemeinsam, während ein DJ die dazu passende Musik auflegt. Zusätzlich werden die detoxRebels im Dezember in München ein erstes Festival veranstalten. Neben gesundem Essen gibt es dort dann beispielsweise auch Workshops und andere Informationsangebote. Denn das Ziel des Startups ist es nicht nur, möglichst viele Angebote zu verkaufen. Sondern auch die Detox-Bewegung insgesamt soll durch Information und Inspiration weiter verbreitert werden – was langfristig natürlich auch zu mehr potentiellen Kunden führt.

Detox Pamper Pack – 4 Sachets
Preis: 10,00€
Zuletzt aktualisiert am 17.01.2018

Die Bewertung des Unternehmens liegt im Millionenbereich

In „Die Höhle der Löwen“ wagen sich die beiden Gründer von detoxRebels nun, um frisches Kapital zu erhalten und ihre Veranstaltungen noch bekannter zu machen. Ihr Angebot beruht allerdings bereits auf einer Millionenbewertung: Für 15 Prozent der Anteile fordern sie 200.000 Euro. Für den idealen Investor sind sie aber eine Staffel zu spät in der Höhle der Löwen. Denn Jochen Schweitzer, der viel Wert auf eine gesunde Ernährung legt und diese Prinzipien auch propagiert, ist inzwischen nicht mehr als Löwe dabei. Als Ersatz kam Dagmar Wöhrl in die Sendung, die sich vor allem als Tierschützerin einen Namen gemacht hat.


Der Markt für die detoxRebels ist noch vergleichsweise klein

In der Vergangenheit waren in „Die Höhle der Löwen“ zwei Trends zu beobachten: Alkoholische Produkte hatten es vergleichsweise schwer, während gesunde und nachhaltige Ernährung bei den Löwen gut ankam. Die detoxRebels haben allerdings ein Problem: Sie besitzen kein handfestes Produkt, das für einen bestimmten Preis verkauft wird. Genau in solche Produkte investiert aber etwa Ralf Dümmel am liebsten. Stattdessen basiert das Geschäftsmodell der detoxRebels auf interessanten Veranstaltungskonzepten – die aber vergleichsweise einfach kopiert werden können. Außerdem weist der Detox-Markt zwar starke Wachstumszahlen auf, ist aber noch immer eher marginal. Es bleibt daher abzuwarten, wie die detoxRebels in der Höhle der Löwen ankommen werden.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.