Deutsche Bank und Deutsche Bahn: Bereit für die Apple Watch

Die beiden Konzerne Deutsche Bank und Deutsche Bahn haben heute ihre Apps für iOS angepasst, sodass diese nun auch Informationen auf der Apple Watch darstellen können.

Bild: Deutsche Bank

Kontostand und Zugverbindungen auf der Apple Watch

Auch deutsche Großkonzerne wollen für den Start der Apple Watch bereit sein. Sowohl die Deutsche Bank (Meine Bank) als auch die Deutsche Bahn (DB Navigator ) haben ihre iOS-Apps um Apple-Watch-Unterstützung erweitert. Zum Verkaufsstart der Apple Watch sind damit sowohl Zugverbindungen als auch der eigene Kontostand über Apples Smartwatch abrufbar.

Die Watch-App der Deutschen Bahn soll den Reisenden als ständiger Begleitung dienen, so das Unternehmen. Unter anderem stellt die App Informationen rund um Abfahrt, Zu- und Umstieg, Reservierung und Haltestellen in der Umgebung bereit. Auch ein Verspätungsalarm ist über die App machbar. Verzichtet hat die Bahn allerdings auf eine Integration des Apple-Dienstes Passbook, über den sich Tickets zu allen möglichen Veranstaltungen speichern lassen. Die Verwendung des Handy-Ticket ist also weiterhin an das Smartphone gebunden. Dieses muss dann bei der Kontrolle vorgezeigt werden.

Deutsche Bank: Die Daten sind sicher

Auch die Deutsche Bank hat ihre App “Meine Bank” an Apples Smartwatch angepasst. Am Handgelenk können nun Kontenübersichten, Depots und Karten, vorgemerkte gebuchte Umsätze aller Konten sowie Kreditkartenumsätze oder Vermögenswerte im Depot abfragen. Laut den Entwicklern lassen sich Daten aus dem Zeitraum der letzten 90 Tage anzeigen.

Außerdem kann die Apple Watch über die App den Weg zum nächsten Geldautomaten weisen. Die Deutsche Bank legt besonderen Wert auf die Feststellung, dass auf der Uhr keine persönlichen Finanzdaten gespeichert werden. Sobald die Verbindung mit dem iPhone unterbrochen wird, gibt es keinen Zugang zu den Kontoinformationen mehr, so das Unternehmen. Die App unterstützt außerdem das VoiceOver-Feature, mit dem die dargestellten Angaben vorgelesen werden, um Sehbehinderte zu unterstützen.

Wer online bestellt hat, der wird die Apple Watch voraussichtlich ab dem 24. April erhalten. In den Retail Stores wird es die Apple Watch voraussichtlich erst im Juni geben, und auch wer jetzt online bestellt muss monatelang auf die Smartwatch warten.