Home » Trend Nachrichten » Die Highlights der CES 2017 – vom digitalen Assistenten bis zur Überwachungsdrohne

Die Highlights der CES 2017 – vom digitalen Assistenten bis zur Überwachungsdrohne

Noch bis morgen präsentieren die Aussteller der weltbekannten Technikmesse CES ihre neuesten Highlights: Werft mit uns einen Blick auf die zukunftsweisenden Produkte, die unser Leben vielleicht bald schon entscheidend verändern werden.

robot-507811_1920

Welche Überraschungen hält die Zukunft für uns bereit? Die CES lüftet so manches Geheimnis!

Digitale Vernetzung des Autoverkehrs auf dem Vormarsch

175.000 eingeladene Fachbesucher strömen über die 50. Consumer Electronics Show in Las Vegas und bekommen dabei allerhand zu sehen. Das Thema Mobilität nimmt bereits seit mehreren Jahren relativ großen Raum auf der Messe ein, diesmal geht es hauptsächlich um E-Autos, autonomes Fahren und digitale Vernetzung. Fiat Chrysler hat sich mit Googles Autoprojekt Waymo zusammengetan, die beiden Global Player arbeiten gemeinsam daran, das Betriebssystem Android in selbstfahrende PKWs zu integrieren. Chipproduzent Qualcomm plant ein gemeinsames Projekt mit VW, um die Vernetzung von Autos untereinander und mit dem Internet zu planen und damit die Sicherheit und den Verkehrsfluss zu verbessern.

Virtual Reality: Eyetracking und Fingersensoren statt Handcontroller

Nachdem die Virtual Reality 2016 einen recht vielversprechenden Start in die Zukunft hinlegte, fühlen sich weitere Anbieter dazu angespornt, ihre eigenen Produkte vorzulegen. Die VR-Brillen selbst treten allerdings hinter den neuartigen Nutzungskonzepten zurück: Die bislang noch wenig bekannte Firma Finch präsentiert beispielsweise ein vielversprechendes Eyetracking, also eine Steuerungsmöglichkeit mit den Augen, sowie Handcontroller in Form federleichter Fingersensoren. Die Bewegung im virtuellen Raum lässt sich also zunehmend mit unserem realen Körper steuern, ohne sperrige Geräte in den Händen.

Die redende Waschmaschine: kommunikative Haushaltsgeräte der Zukunft

Das Smart Home rückt ebenfalls mal wieder in den Fokus der Technikfans, diesmal heißt es vor allem »Bühne frei« für den digitalen Assistenten: Lenovo hat die Freigabe für Drittanbieter genutzt, die Amazon auf seine Assistenz-Software Alexa gewährt, und präsentiert intelligent vernetzte Lautsprecher. Whirlpool setzt naturgemäß lieber auf Haushaltsgeräte und möchte bald schon seine Waschmaschinen und Öfen mit Alexa ausstatten. Nachdem wir also bereits mit Lautsprechern quatschen können, werden wir in Zukunft endlich auch mit unserem Trockner oder Toaster reden – eine Vorstellung, die nicht erst seit gestern durch die Köpfe der technikaffinen Menschen geistert. Auch der intelligente Mülleimer ist bereits auf dem Weg zu uns: GeniCan scannt die Strichcodes weggeworfener Produkte und sorgt dafür, dass diese direkt wieder auf der virtuellen Einkaufsliste landen.

Haus- und Grundstücksüberwachung mit Robotern und Drohnen

Mayfield Robotics stellt einen Roboter namens Kuri vor, der die Gesichter seiner menschlichen Mitbewohner erkennt, auf Zuruf Musik abspielt und sogar eine eigene Persönlichkeit besitzen soll. Für 699 Dollar ist der kleine Freund zu haben, er bietet dir die Möglichkeit, per Fernüberwachung deine Wohnung zu kontrollieren, wenn du im Urlaub weilst. Die Grundstückkontrolle kann deine Drohne von alarm.com übernehmen, sie fliegt los, sobald zuvor installierte Bewegungssensoren ungewöhnliche Vorkommnisse melden.

Smartphone mit Elektrosensoren kabellos aufladen

Das französische Start-Up Energysquare bringt im wahrsten Sinne des Wortes Spannung ins Spiel: Es präsentiert einen Aufkleber mit 2 Sensoren, der jedes Smartphone zu einem kabellos aufladbaren Gerät machen soll. Dazu gehört allerdings noch eine Ladefläche, auf der ihr euer Handy ablegen müsst, das Ganze kostet dann 90 Euro.

Hier seht ihr die kabellose Aufladestation von Energysquare im Video

Wir finden, das war ein teils spannender, teils spaßiger Rundgang. Worauf freut ihr euch jetzt schon am meisten?

Quellen: zeit.de, focus.de

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*