2,7 Millionen Dollar ließ die Spendergemeinde auf Indiegogo springen, um den portablen Akku von Omnicharge demnächst stets dabeihaben zu dürfen. Das Gerät ist keine simple Ladestation, die ein Smartphone gerade so über Wasser hält, sondern es hat einiges mehr zu bieten!


ukohgond4pnywlfwqyfz
Viele Stunden Laufzeit für das Notebook nun auch unterwegs! / Foto: Omnicharge

Wirless Charging gegen 16 Dollar Aufpreis möglich

Der neue mobile Akku besitzt 2 USB-Ausgänge, einen Steckdosenausgang und einen DC-Ausgang. Die Standard-Variante ist für 109 Dollar zu haben, sie bietet eine Leistung von bis zu 65 Watt bei 13.600 mAh. Die Pro-Version hingegen liefert satte 100 Watt Leistung bei 20.400 mAh, das kostet dich 30 Dollar mehr. Die Spannung an den USB-Ports erreicht die gebräuchliche Höhe von 5 Volt; sind beide Ausgänge gleichzeitig in Betrieb, reduziert sich diese auf 4,8 Volt. Wer sich ein Wireless Charging System für kabelloses Aufladen wünscht, kommt für einen Aufpreis von 16 Dollar auf seine Kosten. Notebooks lassen sich mit diesem hilfreichen Gerät je nach Modell zwischen 8 und 13 Stunden betreiben – oder alternativ einmal bis anderthalb Mal aufladen. Und wer ein kleines LED-TV für unterwegs besitzt, kann auch hier mit deutlich verlängerten Nutzungszeiten rechnen.

Das Aufladegerät im Video kurz vorgestellt


https://www.youtube.com/watch?v=eQIFj3qVoS0

Im Inneren: Lithium-Ionen-Akkus mit Tiefenentladungsschutz

Die Power Bank von Omnicharge ist laut Hersteller in der Lage, die passende Spannung für jedes Gerät automatisch festzulegen. Das Gerät kann sogar genutzt werden, während es selbst gerade auflädt. Die Aufladung des Akkus erfolgt entweder mit dem beigelegten Schnelllade-Adapter oder per USB-Port über das Notebook oder den stationären Rechner. Wer ein Solarpanel besitzt, kann seinen mobilen Akku per Sonnenenergie »betanken«, aber auch der 12V-Port von Autoskann funktioniert als Auflader. Im Inneren des smarten Geräts stecken Lithium-Ionen-Akkus von Panasonic mit Schutz gegen Tiefenentladung. Das Display zeigt dem Nutzer alle notwendigen Informationen an. Ungefähr 2 bis 3 Jahre soll der Omnicharge Power Pack volle Leistung bringen.

Quelle: derstandard.at

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.