Diese Smartwatch müsst ihr nicht mehr zum Aufladen ablegen

Smartwatches liegen voll im Trend, doch die kurzen Akkulaufzeiten machen leider noch ziemliche Probleme. Ein dauerhaftes Tracking der Fitness- und Schlafdaten ist kaum möglich, wenn man die Uhr ständig ablegen muss, um sie mit Strom zu versorgen. Das Prinzip der Thermoelektrizität soll dies nun ändern.

Eine Smartwatch als dauerhafter Alltagsbegleiter / Foto: MATRIX PowerWatch

»Powered by you« – Körperwärme liefert Energie

Auf dem Crowdfunding-Portal Indiegogo präsentiert sich uns die MATRIX PowerWatch mit dem markigen Spruch »Powered by You«. Tatsächlich zieht sie ihre Energie aus der Körperwärme ihres Trägers, ein Prinzip, das zwar schon lange bekannt ist, bislang aber nicht besonders effizient genutzt werden konnte. Den Herstellern gelang es aber, den Wirkungsgrad, der normalerweise gerade mal zwischen 3 und 8 % liegt, durch geschickte Kombination moderner Bauteile zu erhöhen und versprechen, dass die neue Smartwatch somit nie geladen werden muss. Legt der Nutzer seinen Alltagsbegleiter einmal ab, dann fährt die Uhr in einen extrem energiearmen Stand-by-Modus; auch nach Jahren soll sie sofort wieder »erwachen«, sobald sie erneut am Arm getragen wird.

Werft einen Blick auf dieses Video!

Abgespeckte Funktionen mit Aufstockungsbedarf

Die Funktionen fallen leider noch recht begrenzt aus, die Smartwatch präsentiert sich als schicker Fitness-Tracker in Uhrform. Die Daten lassen sich zwar per App auf dem Smartphone abrufen und mit Apple Healthkit oder Google Fit verknüpfen, doch andersherum funktioniert die Kommunikation nicht. E-Mail und SMS kommen bei der MATRIX PowerWatch nicht an, somit ist auch ihre Beantwortung nicht möglich. Die Chancen stehen aber gut, dass sich das bei eventuellen Nachfolgemodellen noch ändert, denn diese Smartwatch bedeutet für ihren Hersteller schließlich einen ersten Einstieg in den Markt.

Produkt mit guter Zukunftsperspektive

Als Verkaufspreis werden 169,99 USD anvisiert, sobald die Uhr im Juli auf dem offiziellen Markt erhältlich ist. Bislang gibt es nur ein einziges schlichtes Unisex-Design in Schwarz und Alu: Insgesamt also ein Produkt, dessen Weiterentwicklung Smartwatch-Fans im Auge behalten sollten, um bei passender Gelegenheit zuzuschlagen!

Quelle: indiegogo.com