Digitales Werbeplakat in Tokyo
Digitales Werbeplakat in Tokyo

Die aktiven Werbeplakate, die derzeit in Tokyo an 27 Standorten in einer Testphase laufen, können mittels einer Kamera erkennen, wer das Plakat gerade betrachtet. Das Digital Signage Promotion Project wurde von einem Konsortium von 11 Bahngesellschaften gestartet. Während des einjährigen Pilotprojekts werden an 27 U-Bahn- oder Pendlerbahnhöfen rund um Tokyo, die trendigen digitalen Werbeplakate angebracht. Der Clou bei diesen Digitalen Werbeplakaten ist folgender. Mittels einer eingebauten Kamera wird ausgewertet, ob ein Betrachter männlich oder weiblich ist. Weiterhin kann die Software die die Bilder der Kamera auswertet feststellen, zu welcher Altersgruppe der Betrachter gehört. Durch diese Vorgehensweise kann der auf dem digitalen Plakat wiedergegebene Inhalt, an den Betrachter angepasst werden. Spielzeug für Kinder, Mobilfunktechnik für Jugendliche, Parfum für Damen, der neue Computer für den Mann. Je genauer die Daten erfasst werden, könnte für Betrachter die eine Kamera bei sich tragen, sogar ein Betrieb für die Bildentwicklung eingeblendet werden.


Die Betreiber versichern dabei, dass die Daten der erfassten Personen nicht weiter gespeichert werden. Es sollen auch keine Bilder dauerhaft gespeichert werden. Einzig die Daten, die zu den Personengruppen erfasst wurden, sollen gespeichert werden. Die gesamte Technik erinnert ein wenig an den Steven Spielberg Film „Minority Report“. In diesem SciFi Film wurde auch eine personalisierte Werbung vorgestellt.

Allerdings sollte man auch nicht aus den Augen verlieren, dass bei dieser Art Werbung Daten aufgezeichnet werden, von denen man im Nachhinein nicht sagen kann, wo sie letztendlich landen. In verschiedenen Dokumentarfilmen zu diesem Themenkomplex wurde das Pro und Contra schon einmal angesprochen. Allerdings liegen die Vorteile, die die personalisierte Werbung mit sich bringen würde, klar auf der Hand. Zausige Frisur, schon wird die Werbung des Friseurs um die Ecke eingeblendet. Schlecht rasiert, sofort erscheint die Werbung für Herren Pflegeprodukte. Ein Smartphone in der Hand, sofort werden die neuesten Apps auf dem Plakat dargestellt. Ob dieses System jemals so weit reichen wird, wird sich in der Zukunft zeigen.


Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.