Drohnen als Lieferjunge sind wahrlich keine neue Idee. Vor allem in der Luft dürften sie in Zukunft eine größere Rolle spielen. Diesbezüglich hat Amazon ambitionierte Pläne. Aber auch am Boden werden Drohnen teilweise Lieferaufgaben übernehmen. Die Technologie dafür gibt es bereits. Der Pizzalieferdienst Domino’s startet demnächst ein Testprogramm in Deutschland und den Niederlanden, bei dem Lieferroboter auf Rädern vom Startup Starship Technologies Pizzen ausliefern werden.


Essen auf Rädern mal anders

Die Roboter von Starship Technologies haben sechs Räder und sind dafür ausgelegt, Waren zu Kunden in einem Radius von 3,2 km auszuliefern. Ihre maximale Geschwindigkeit liegt bei 16 km/h, aber in der Regel sind sie mit einer Geschwindigkeit von etwa 6 km/h, um Unfälle mit Fußgängern zu vermeiden. Die Lieferzeit der Roboter auf Rädern liegt dabei zwischen 15 und 30 Minuten.


Im letzten Dezember lieferte Starship Technologies mit den Robotern eine erste Essenslieferung aus. Dominos experimentiert bereits seit Längerem mit Drohnen, nun soll es also eine Zusammenarbeit mit Starship Technologies geben: Heute gaben die beiden Unternehmen bekannt, dass im Rahmen eines Testprogramms innerhalb eines Radius von 1,6 km um ausgewählte Domino’s in Deutschland und den Niederlanden die Drohnen von Starship Technologies als Lieferroboter eingesetzt werden sollen.

Starship Technologies geht eine Reihe von Partnerschaften ein

Zu Beginn sollen die Roboter von einem Mitarbeiter begleitet werden, die den reibungslosen Ablauf überwachen sollen. „We are a global company and we are eager to progress innovative technology in all of the countries in which we operate – we are very excited to be partnering with Starship as it brings regular deliveries by robot one step closer to commercial operations. Robotic delivery units will complement our existing delivery methods, including cars, scooters and e-bikes, ensuring our customers can get the hottest, freshest-made pizza delivered directly to them, wherever they are. With our growth plans over the next five to 10 years, we simply won’t have enough delivery drivers if we do not look to add to our fleet through initiatives such as this„, so Don Meij, der CEO und Managing Director der Domino’s Group.

Starship gab kürzlich bekannt, 17,2 Millionen US-Dollar an Investitionen gesammelt zu haben. Top Investor ist Mercedes Benz Vans. Die Bekanntmachung der Partnerschaft mit Domino’s erfolgte im Rahmen einer Ankündigung von weiteren Partnerschaften, unter anderem mit Postmates, DoorDash, Just Eat, Hermes Parcel Delivery, der Schweizer Post und Wolt.

via Starship Technologies

"

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.