Schwimmender Eiswagen aus England

Eis vom Boot - wie praktisch

Wer öfter mal auf der Themse unterwegs ist, schwimmend oder fahrend, der wird in diesem Sommer eine erfrischende Überraschung erleben. Der erste schwimmende Eiswagen weltweit wurde nun für diesen Sommer erstmals getestet. Während man im Boot, Kanu oder auf einer Schwimminsel sitzt muss man also nicht mehr aufs Eis verzichten. Der Eishändler kommt direkt zugeschwommen. Und das ist noch nicht alles. Der ausgefallene Eiswagen kann nicht nur auf Wasser sondern auch auf Land, ein Amphibien-Fahrzeug sozusagen. Eine ausgefallene Idee auf die nur die Engländer kommen konnten. 😉

Der erste schwimmende Eiswagen der Welt mit dem Namen HMS Flake 99 wird offiziell am 5.Juni eingeweiht. An diesem Tag startet ausserdem offiziell die Eiscreme Wochen in England. Der Macher dieses Wagens ist ein Eis-Unternehmen mit dem Namen Frederick´s, lokal sehr bekannt, wie Langnese hier in Deutschland. Die schwimmende Eismaschine erreicht maximal 5 Knoten und spielt unterwegs, wie es sich auch für klassische Eiswagen gehört, Musik um Eisfans anzulocken. Die Reise beginnt in England und soll nach drei Monaten in Venedig enden. Bis dahin haben alle die Möglichkeit eine Kugel Eis zu ergattern, vorausgesetzt der Wagen schwimmt an einem vorbei. Und für alle die es verpassen, gibt es ein Videovorgeschmack auf die leckeren Kugeln in Waffel -wohlgemerkt aus einem schwimmenden Drive-In für Waffeleis.