Durchbruch in der Physik
Durchbruch in der Physik – Neues Teilchen entdeckt.

Forschern an der Princeton University und der University of Texas ist ein Durchbruch in der Physik gelungen. Das Forscherteam hat nichts weniger als ein bisher unentdecktes Teilchen gefunden oder anders gesagt sie sind auf einen heiligen Gral der Physik gestossen. Diese Physiker, davon können wir ausgehen, werden schon in Kürze mit Preise überhäuft werden. Wer ein in der Physik bisher unbekanntes Teilchen entdeckt, der kann davon ausgehen mit Ruhm überschüttet zu werden. Das Teilchen wurde schon vor ca. 80 Jahren von Physiker Ettore Majorana vermutet. Und nun ist es dem Forscherteam aus den USA gelungen das Teilchen nachzuweisen und sogar Fotos von seiner Existenz zu präsentieren. Wir sind zwar keine Physiker doch dieser Durchbruch ist so interessant, dass wir einen Blick auf die News aus den USA werfen und mit euch teilen möchten. Den Beitrag „Forscher der Princeton University entdecken neues Partikel namens „Majorana Fermion““ lest ihr wie gewohnt bei uns im Trends der Zukunft Blog.


Forscher entdecken neues Teilchen namens „Majorana Fermion“

Der italienische Physiker Ettore Majorana hat das Teilchen vorhergesagt und die Forscher Ilya Drozdov, Sangjun Jeon, B. Andrei Bernevig, and Ali Yazdanider Princeton University und der University of Texas Austin haben dieses nun nach 80 Jahren in ihren Messgeräten nachgewiesen und sogar Fotos von diesem aufgenommen. Das besondere an dem Teilchen, welches nach dem italienischen Physiker benannt ist: Das Teilchen kann als einziges bisher bekanntes Teilchen die Eigenschaften von Materie und Antimaterie gleichzeitig annehmen ohne sich dabei während der beiden gleichzeitig ablaufenden Prozessen zu stören. Dabei ist das Majorana Fermion überraschend stabil. Sobald Materie Partikel und sein Gegenspieler aufeinander treffen ensteht eigentlich eine extrem hohe Energie und Explosion wo sich beide Partikel neutralisieren. So wäre eigentlich anzunehmen, dass bei einem Partikel wie dem Majorana Fermion, dieses extrem unstabil sein würde, doch dies ist bei dem neu entdeckten Teilchen nicht der Fall.

Das neue Teilchen im Foto
Das neue Teilchen Majorana Fermion im Foto

Wie die Forscher aus den USA das Teilchen entdeckt haben

Die Princeton’s Jadwin Hall bot den Wissenschaftler ein extrem hochauflösendes Mikroskop. Die Forscher untersuchten damit Bleikristall. Das Kristall wenn man man in dieses hineinzoomt hat eine Ritzen-artige Struktur. In diese haben die Forscher Eisenatome gefüllt welche sich in den Ritzen zu einer Art Draht formten. Unter dem Einfluss von Kälte bei -457 Fahrenheit haben sich an den Enden der Ritzen die gesuchten Majorana Fermions gebildet. Das Foto zeigt dieses neue Partikel und den Durchbruch in der Physik. Die Forscher mussten über Jahre hinweg kalkulieren, wo sie nach dem Teilchen suchen müssen. Nun ist es ihnen gelungen und der Ruhm sei ihnen gegönnt. Was das Majorana Fermion für uns bedeutet? Das Teilchen welches Antimaterie und Materie Eigenschaften gleichzeitig inne haben kann, könnte in Zukunft eine grosse Rolle spielen im Bereich Quanten Computer und Antimaterie-Raketenantriebe um durch das Weltall zu fliegen.


Der Durchbruch in der Physik im Video

Quelle: Business Insider

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.