Seit letztem Monat wurden die neuen MacBooks von Apple mit SD-Kartenslots ausgerüstet. Apple erklärt sogar auf der eigenen Seite, wie man eine bootfähige SD-Karte erstellt. Von einer Anleitung zur Erstellung eines bootfähigen USB-Sticks fehlt jede Spur. Zufall? Ich denke nicht. Vor allem nicht bei Apple.


sd-cardslot

Trendsetter Apple zeigt: SD Karten werden optische Laufwerke ersetzen…


Dass MacBooks immer dünner werden, und der Grad zwischen Netbook und Laptop immer geringer, ist nichts neues. Liegt der Verzicht eines optischen Laufwerks beim Mac Book Air noch in der technischen Natur, so mutiert der SD-Kartenslot zur wichtigen Apple-Strategie, und wird vielleicht schon beim nächsten MacBook das DVD-Laufwerk ersetzen…

Ja, ihr habt richtig gehört. Die Zeiten der zerkratzbaren, nur 10-Jahre haltbaren DVD-Scheibe werden bald gezählt sein.

Erinnert sich niemand mehr, als Apple das Diskettenlaufwerk mit dem iMac beseitigte? Ähnliches wird sich bald wiederholen. Man konnte zwar externe Diskettenlaufwerke kaufen, aber wer machte das schon, stieg damals doch eh jeder auf die CD-Rom um.

Dabei ist der Vergleich doch so einfach: Auf der einen Seite eine leicht beschreibbare, 32 GB SD Karte; klein wie eine Briefmarke und „groß“ wie 8 DVD’s – oder eine leicht zerkratzbare und   *wohindamit*-Donutförmige DVD, die 1/4 des internen Laptop-Bereiches einnimmt!

Es ist sonnenklar – die DVD ist Todgeweiht; möge sie schnell einen Platz neben der Diskette und der VHS-Kassette einnehmen und bald in Frieden ruh’n.

Gerade, wenn Datensicherungen und DVDs in einem Satz fallen, wird mir ganz schwindelig; soll die Haltbarkeit einer SD-Karte die 10 Jahre einer DVD locker übersteigen und lockt mit extrem mehr Speicher (bald bis zu 2 Terrabye!). TimeMachine läuft übrigens auch auf einer SD-Karte.

11111

Nur noch zum Recyclen gut: Die Floopy Disk – bald auch die DVD!

Selbst Blue-ray Filme passen auf heutige SD-Karten, und Musik gibt es auch schon längst auf kleinen Karten zu kaufen! Sollte also bald das DVD-Laufwerk aus dem Laptop verschwinden, was machen wir dann mit so viel Platz? Ein weiterer Steckplatz für eine SSD-Festplatte? Eine weitere Grafikkarte? Es kann nur besser werden

Natürlich gibt es und gab es schon immer jene, die auf ihre alteingewöhnte Technik festharrten, und fragen stellen werden: Und wie installiere ich jetzt Software? (Oben schon mal erwähnt: SD-Karten sind Bootfähig und Software ist zu Zeiten, in denen Internet-Anbieter DSL als Standardgeschwindigkeit anbieten, online verfügbar); Und wie kann ich mir jetzt meine DVD-Sammlung anschauen? (DVD ins externe Laufwerk – Film gucken und  gleichzeitiges Umkodierungen für bequemen Sofortzugriff aus einer Medienlibary, da ja jetzt mehr Speicherplatz und Rechenleistung verfügbar ist.

Glück und Freude beflügelt mich zugleich, wenn ich daran denke, wie unverzichtbar die Diskette doch einst mal war…

UPDATE (24.7.2009):
Japantoday veröffentlicht, dass Disney und Panasonic Filme auf SD-Karten verkaufen wollen.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping
  • Größtes Holzhochhaus der Welt abgerissen!

    Trauer um das wohl größte Holzhochhaus der Welt Oft wurde schon über dieses…
  • Top 15 der idiotischsten Tatoos

    Tatoos, die mit Körperöffnungen oder Bauchnabeln spielen, sind nicht untypisch. …
  • iPhone 4G Prototyp verloren > Selbstmord…

    In China hat sich diesen Sonntag ein 25-jähriger Foxconn-Mitarbeiter das Leben genomm…
  • Anonymer Arbeitsplatz

    Die geheime Schranktür ins geheime Büro – selbstgebaut aus einfachen IKEA-…
  • Möbel aus Militärflugzeugen

    Der Klassiker: F-4 Ejection Seat Man kennt sie aus Science-Fiction Filmen oder aus Post-ap…

4 Kommentare

  1. Sylar

    18. Juli 2009 at 15:16

    Die DVD ist (der) Tod?! 😉
    Eher „tot“ denk ich mal.
    Zum Thema; Schon klar, dass die optischen Laufwerke keine Zukunft haben. Die Zukunft ist das Internet mit allen möglichen Platformen für Spiele, Filme, Serien,…

  2. mario

    18. Juli 2009 at 22:23

    Noch reicht die Performance von SD-Karten und -Controllern hinten und vorne nicht. Über den Preis müssen wir gar nicht erst sprechen.

    Aber Logo, SD hat sich schon heute als neues Standardmedium etabliert. Aber lieber noch ein / zwei Jahren warten, bevor wir das offiziell machen…

  3. Chris

    18. Juli 2009 at 22:43

    Naja, dass die DVD aussterben wird, ist ja nichts neues. Ob aber wirklich die SD-Karte der Nachfolger wird, daran zweifele ich noch. Aber die Zukunft wird es schon zeigen 🙂

  4. Trends der Zukunft

    19. Juli 2009 at 15:06

    Ich glaube die SSD’s also Solid State Drives, zu denen auch die SD-Karte gehört (no na ne, woher der Name;-) – Also Laufwerke die ohne bewegliche Teile auskommen – sind durchaus im Kommen. Erschütterungsresistent, niedrige Stromkosten, relativ hoher Speicherplatz auf kleinem Raum, einheitlicher Standard – Alles Dinge die dafür sprechen. 8GB passen momentan auf eine SD-Karte. Mehrere davon kombiniert ergibt schon einen beachtlichen Speicherplatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.