Dyson V6 Fluffy Staubsauger: Das kabellose Kraftpaket mit Turbostufe im Test

Auf dem Gebiet leistungsstarker und zuverlässiger Staubsauger ist Dyson führend. Wir haben uns in der Vergangenheit bereits den Dyson DC52 Total Animal Staubsauger mit fortschrittlicher Zyklonen-Technologie angeschaut. Nun wagten wir den Blick auf ein neues Kraftpaket, das vor allem ohne lästiges Kabel auskommt.

Dyson V6 Fluffy Unboxing

Der Dyson V6 Fluffy im Alltagstest

Dank der durch Dyson patentierten Zyklonen-Technologie, einem verbesserten Motor und der weiterentwickelten Düsentechnologie gehören die kabellosen Staubsauger der neusten Generation zu den leistungsstärksten ihrer Art. Der Dyson V6 Fluffy Staubsauger ist klein, schmal, leicht und handlich. Desweiteren überzeugt der Staubsauger mit geballter Power, die auch dem Schmutz in verwinkelten Ecken den Gar aus macht und keine Chance lässt. Das Gerät ist leicht und somit angenehm zu halten. Einen Pluspunkt gibt es für die Turbo-Taste, die alles aus dem kleinen Sauger herausholt und somit auch stark verschmutze Autositze von tiefsitzendem Dreck befreit. Ungefähr 20 Minuten können mit dem Akku-Staubsauger ohne Kraftverlust und mit 28 Watt Power durchgesaugt werden. Danach muss das gute Stück an die Stromquelle. Bei 100 Watt und betätigter Turbotaste, hält der Sauger sechs Minuten konstant durch.

Dyson V6 Fluffy zusammengebaut

1.Kraftvoller Motor

Der eingesaugte Staub und Schmutz wird durch die patentierte 2 Tier Radial Zyklonen Technologie mit starken Zentrifugalkräften gefiltert. Hier nehmen in zwei aufgeteilten Reihen gleich 15 kleine Zyklone gleichzeitig ihre Arbeit auf. Durch diesen Effekt werden durch die Steigerung der Zentrifugalkräfte und den damit einhergehenden steigenden Luftfluss auch mikroskopisch kleine Staubpartikel aufgenommen.

Für geballte Power sorgt auf Anhieb die Bezeichnung des neuen Motors, der den Zusatz „V6“ erhält. V6 Motoren sind bereits aus der Autoszene für ordentliche Leistungsparameter bekannt. Mit einem Turbo oben drauf, wissen Kenner was man aus den Motoren noch heraus holen kann. Ähnlich verhält es sich auch beim Betätigen der Turbo-Taste an dem Dyson V6 Fluffy Staubsauger. Die Geräusche halten sich bei dem Akku-Sauger echt in Grenzen und sind keinesfalls nervtötend. Für den stolzen Preis in Höhe von 450 Euro und aufwärts, sollte das allerdings auch drin sein.

2. Dyson V6 Fluffy im Video

3. Hartbodenspezialist für groben und feinen Schmutz

Stolze 110.000 Umdrehungen pro Minute schafft der digitale V6 Kompakt-Motor. Folglich ist der Dyson-Staubsauger bis zu drei Mal leistungsfähiger als herkömmliche Modelle dieser Art. Trotz der großen Leistung, schafft es der kabellose Staubsauger auf eine moderate Laufzeit. Nach den knapp 20 Minuten muss das Gerät lediglich 3,5 Stunden an die Steckdose um danach wieder voll einsatz- und leistungsfähig zu sein.

4. Intelligente Düse

Das Besondere an dem Dyson V6 Fluffy ist, dass dieser Hartbodenstaubsauger in der Lage ist gleichzeitig groben und feinen Schmutz aufzusaugen. Das können wir nach unserem Test bestätigen. Zuvor war uns jedoch gar nicht bewusst, dass es hier große Unterschiede zu herkömmlichen Saugern gibt. Dyson erklärt das raffinierte System und die damit verbundene Wirkung jedoch recht nachvollziehbar. Die meisten Staubsauger können entweder nur grobe oder nur feine Schmutzpartikel zufriedenstellend aufnehmen. Schließlich muss der Staubsauger für Feinpartikel einen engen Kontakt mit dem Boden haben und ein Zwischenraum bestmöglich vermieden werden. Nur dann ist gewährleistet, dass die volle Saugkraft genutzt werden kann. Problematisch ist das Ganze jedoch dann, wenn größere Schmutzpartikel, etwa Reiskörner, Katzenstreu-Kies oder ähnliches auf dem Boden liegen. Statt aufgesaugt zu werden, schiebt man diese mit der Staubsaugerdüse lediglich vorweg. Staubsauger mit einem gewissen Abstand zum Boden hingegen saugen größere Partikel auf, verlieren aber oftmals ihre Saugkraft um die kleineren Partikel aufnehmen zu können.

Dyson V6 Fluffy kompakt mit intelligenten Düsen

Die Entwickler von Dyson haben daher die herkömmliche Bodendüse in eine Elektrobürste mit Soft-Walze verwandelt. So verläuft die motorisierte Bürstwalze über die gesamte Breite der Düse. Während Carbonfasern dabei den feinen Schmutz aufnehmen, kümmern sich die integrierten Nylonfasern um den groben Schmutz. „Anstatt Feinabstimmungen vorzunehmen haben die Dyson Ingenieure die gesamte Bodendüse überarbeitet, was eine deutlich höhere Leistung zur Folge hat. Wir haben die Bodendüse mit der 20-fachen Menge an Staub als normalerweise getestet. Der v6 Fluffy saugt alles mühelos auf – große und kleine Partikel.“, so James Dyson zu seiner neusten Erfindung.

Leistungsstarker V6 Motor der neusten Generation

5. Features im Überblick

Dyson Fluffy handlich verpackt

Fazit

Der Dyson V6 Fluffy ist ein absolutes Kraftpaket, dem wir komplett verfallen sind. Hier greift man auch als Mann gern einmal zum Staubsauger und ist rasch durch, da die Saugkraft beeindruckend ist. Der Staubsauger ist im Alltag ziemlich gut einsetzbar und kümmert sich auch um das Auto. Festsitzender Schmutz auf den Sitzbänken oder den Fußabtretern, kann größtenteils bereits mit dem Akkusauger eliminiert werden. Der Sauger ist trotz der Power allerdings auch angenehm laut, man kann sich während des Saugenvorgangs auch noch unterhalten. Es handelt sich hierbei um ein ergonomisch günstig geformtes Leichtgewicht (2,3 Kg), das auch mit einer guten Haptik überzeugt. Ein wenig Kritik müssen wir jedoch dahingehend äußern, dass es für den Powerknopf keine Feststelltaste gibt. Man muss permanent den Knopf drücken um saugen zu können. Alles in allem verdient der Sauger jedoch das Attribut „leistungsstärkster seiner Art“. Wir sind von dem Staubsauger begeistert. Wie immer gilt es jedoch auch bei derart hochpreisigen Staubsaugern abzuwägen, was man am Ende möchte. Hier kauft man definitiv den Ferrari unter den Akku-Staubsaugern. Dieser schlägt jedoch auch mit satten 451,11 Euro zu Buche.

Dyson Fluffy V6 Lieferumfang und Gebrauchsanweisung

Preis und Verfügbarkeit

Der neue Dyson V6 Fluffy ist bei Amazon ab 451,11 Euro verfügbar. Laut Dyson sollen die Geräte im Online Shop erst ab April in den Handel kommen. bei Amazon scheint der Verkauf zumindest für das Modell Fluffy schon gestartet zu sein.