Fitness-Tracker sind bereits ein ziemlich gefragtes Thema. Smartwatch-Hersteller verbauen Sensoren in ihren Geräten um verschiedene Daten messen und auch auswerten zu können. Wer Smartwatches nicht mag, der kann auf Fitness-Armbänder, wie etwa das Jawbone zurück greifen. Frauen hingegen, die ziemlich viel Wert auf schickes Aussehen legen, finden beide Varianten eher unpraktisch. Für diese Zielgruppe soll es jedoch in naher Zukunft verschiedene Ohrring-Typen geben, die alle samt in der Lage sind die Fitnessdaten der Trägerinnen zu erfassen.


Fitnessohrringe
Ear-o-Smart via Kickstarter

Die Ohrringe werden in der Regel den ganzen Tag getragen, verweilen somit auch dauerhaft am Körper. Und genau hier setzt das Konzept der Ear-o-Smart-Entwickler an. Per Crowdfunding möchte das Team die Idee voran treiben und das nötige Kleingeld für die Umsetzung einsammeln. Im Februar 2015 sollen die passende App und der erste Schub Prototypen für ausführliche Tests zur Verfügung stehen. Die ersten Ohrringe sollen dann im Juni an die „Early-Birds“ ausgeliefert werden. Der Preis beträgt bisher 110 Dollar. Im folgenden Videoclip werden die stylischen Fitness-Tracker ausführlich vorgestellt.


Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.