Kopfhörer gehören bei Menschen auf der Straße heute zum alltäglichen Bild. Es gibt Menschen, die gehen ohne Musik kaum aus dem Haus. Doch nicht jeder Kopfhörer steht jedem. Didi Hirsch und Manuel Reisacher kamen auf eine clevere Idee: Sie nähten Kopfhörer in Mützen ein. Mit ihren „Earebel“ sind die beiden Gründer aus dem Allgäu morgen Abend bei Die Höhle der Löwen auf Vox zu sehen.


Earebel: Manuel Reisacher (33, l.), Dietmar "Didi" Hirsch (39)  Foto: VOX / Stefan Gregorowius
Earebel: Manuel Reisacher (33, l.), Dietmar „Didi“ Hirsch (39)
Foto: VOX / Stefan Gregorowius

Earebel kombiniert Style mit Audioqualität

Rund 100 verschiedene Varianten der stylischen Mützen verkaufen die beiden Allgäuer inzwischen in ihrem Onlineshop. Kostenpunkt: Zwischen 50 und 100 Euro. Die Mützen sind in drei verschiedene Kategorien eingeteilt: Handmade, Sport und Lifestyle.

Die Idee zu Earebel entstand quasi aus einer Laune heraus. Beide Firmengründer sind seit langem Fans von Outdoorsport, aber keine Fans von In-Ear-Kopfhörern. Eine passende Alternative gab es aus ihrer Sicht auch nicht. Also tüftelten die beiden Männer mit der Mutter von Manuel Reisacher an der Idee, Kopfhörer in Mützen einzunähen. Das war 2014 – 2015 schließlich gingen sie mit Earebel an den Markt und begannen, ihre Mützen und Stirnbänder über das Internet zu vertreiben. Vereinzelt verkaufen auch Geschäfte die Earebel-Mützen.


Komfort und Musik auf den Ohren

Bei Earebel handelt es sich um internationale Produkte. Das verwendete Garn stammt aus Italien, die Kopfhörer werden beim Hersteller AKG aus Österreich gekauft, der in Asien produziert, und die Produktion der Mützen findet im Allgäu statt. Die Handmade-Linie wird von 20 Strickerinnen aus dem Allgäu hergestellt, für die Sport- und Lifestyle-Linie kommt Maschinenfertigung in Immenstadt, dem Firmensitz, zum Einsatz.

Die Mützen bieten gute Klangqualität, egal, ob Musik oder Hörbücher wiedergegeben werden. Zudem schirmen die in den Stoff eingenähten Kopfhörer die Umgebung anders als viele In-Ear-Kopfhörer die Umgebung nicht vollkommen ab, die Träger sind im Straßenverkehr also sicherer unterwegs.

Earebel Mützen im Video

Earebel bei Die Höhle der Löwen

Mit ihren Mützen wagten sich die beiden Gründer sogar zu der Show Die Höhle der Löwen auf Vox. Dort stellten sie ihre Produkte den Investoren vor, was nicht nur öffentlichkeitswirksam ist, sondern im Idealfall auch zu einem Investment führt. Besonders Ralf Dümmel war während des Pitches von den Earebel-Mützen begeistert und wollte sein Exemplar gar nicht mehr abnehmen. Ob das reichte, um ihn zu einem Investment zu überzeugen, wird sich morgen Abend ab 20:15 Uhr auf Vox zeigen. 125.000 Euro verlangen die Firmengründer für 10 Prozent der Unternehmensanteile.

Earebels im Onlineshop und bei Amazon kaufen

Die stylischen Mützen und Stirnbänder von Earebel gibt es im Onlineshop des Unternehmens sowie bei Amazon zu kaufen.

"

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.