Home » Wirtschaft » Geisterstadt in China – Moderne Metropole für eine Million Menschen steht leer

Geisterstadt in China – Moderne Metropole für eine Million Menschen steht leer

Ordos - Geisterstadt in China

Ordos – Echte Geisterstadt in China

In China haben Investoren Milliarden in die Stadt namens Ordos investiert. Heute ist die Metropole die für eine Million Menschen geplant war leer und eine echte Geisterstadt. Investoren haben so viel Geld in diesen Ort gepumpt weil eine Kohlenmine in der Region gefunden wurde, die für einen Mega-Boom sorgen sollte. Leider haben im Laufe der Bauzeit der modernen Stadt im nördlichen Teil Chinas, mehr und mehr Investoren ihre Gelder abzogen weil Deadlines nicht eingehalten wurden. Heute ist Ordos eine moderne Stadt mit nur 20.000 Einwohnern, wo eigentlich eine Million Menschen leben sollten. Der moderne High-Tech Flughafen der Stadt? Leer. Mehr zur neuen Geisterstadt in China erfahrt wie gewohnt hier bei uns auf Trends der Zukunft.

Neue Geisterstadt in China namens Ordos

Die versprochenen Millionen von Menschen sind ausgeblieben, genauso wie der Kohleboom in der Region Ordos im nördlichen Teil Chinas. Ein hoch-moderner Flughafen, hoch-moderne Gebäude aller Art, Platz für eine Million Menschen und die Stadt ist leer. Geisterstädte gibt es so einige, doch in dieser Größenordnung, das übertrifft alles. In den USA zum Beispiel wird an einer Geisterstadt gebaut um wissenschaftliche Experimente in ihr durchzuführen. Kostenschwerpunkt der Geisterstadt im Staat New Mexiko: Eine Milliarde US Dollar. Doch der Sinn und Zweck ist hier schon vorher geplant gewesen im Gegensatz zur Geisterstadt aus China.

Darmon Richter, ein Blogger aus den USA hat die Geisterstadt besucht und durch ihn erfahren wir wie es wirklich dort zugeht. Bei der Ankunft zum Beispiel fiel ihm direkt die Modernität des Flughafens wie der Stadt ansich auf. Der Flughafen hat alles was man von der westlichen Welt auch kennt, ausser eben Menschen. Genauso wie die Straßen. Viele der Straßen sind elend lang und an den Seiten sieht man überall angefangene Gebäude, die wie es aussieht in naher Zukunft allerdings nicht fertig gestellt werden. Weshalb die Stadt tatsächlich am Ende nicht zu Ende gebaut und sich zur Geisterstadt entwickelt hat, das wird China wohl für sich behalten. Eines ist klar, die Mieten in der Stadt sind so extrem hoch, dass sich es schlicht und ergreifend keiner leisten kann in die fertigen Gebäude und Wolkenkratzer zu ziehen. Wir vermuten, dass sich das Blatt in den nächsten Jahrzehnten wenden wird, denn es handelt sich hier um eine Metropole die einfach leer steht. Bei jedem logisch denkenden Investor müssten doch die Glocken leuten. Nun kommt es allein auf das richtige Timing an.

Das Video zur Geisterstadt Ordos in China

Quelle: Inhabitat

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>