Scott Brooks hat sich mit seiner 83 Quadratmeter großen Residenz im pazifischen Nordwesten Nordamerikas einen kleinen Traum verwirklicht. Das Häuschen ist groß genug um darin leben zu können und sieht auch gar nicht so schlecht aus. Das Besondere an dem Gebäude ist, dass es aus recyceltem Material besteht und insgesamt gerade einmal 500 US-Dollar kostete es zu bauen.


Brooks Haus

Billige Alternative zu horrenden Mietpreisen

Unter Berücksichtigung der teilweise schon recht unverschämten Mieten in den Metropolen der Welt, hat sich Scott Brooks zum Ziel gesetzt für wenig Geld ein Eigenheim zu schaffen. Mit dem „zusammengestückelten Haus“ ist ihm das auch gelungen. Im Kern besteht das Haus aus recycelten und geborgenem Material aus der Natur. Brooks kam die Idee des „Billig-Hauses“ in der Zeit als er zwei Jahre durch Afrika reiste.


brooks-haus-2

Als er in die Heimat zurück kehrte eröffnete Brooks einen Biobauernhof und kreierte zudem das neue Haus. Die Einrichtung ist einfach, zudem sind auch keine alternativen Energiequellen, wie Photovoltaik-Technologien vorhanden. Eine Toilette, eine Heizung und einen Kühlschrank sucht man ebenfalls vergebens. Trotz dieser Einschränkungen lebt Brooks in seinem neuen Haus, das durchaus etwas Besonderes ist.

brooks-haus-4

Quelle: Treehugger

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.