3D Drucker Schloss
Bild: Andrey Rudenko

Andrey Rudenko hat sich seinen Traum von einem eigenen Schloss selbst erfüllt. Knapp zwei Jahre hat es gedauert, bis das Bauwerk in seinem Garten stand. Jedes noch so große Bauteil und jede noch so kleine Ecke und Rundung stammt dabei übrigens aus dem ebenfalls selbst gebauten 3D-Drucker von Andrey Rudenko. Als nächstes möchte der Tüftler ein Haus bauen. Der Grundriss vom Schloss beträgt 3×5 Meter. Die höchste Stelle des Grundkörpers misst 3,50 Meter. Beeindruckend. Angefangen hat Rudenko übrigens mit einem kleineren Drucker, der Plastik-Elemente drucken konnte.


Gedruckt wird mit Zement

Bauwerke mit einem 3D-Drucker zu kreieren hat durchaus seinen Vorteil. So können die einzelnen Elemente auf den Millimeter exakt gedruckt werden. Die Berechnung und die Ausführung übernehmen Maschinen. Rudenko setzt dabei unter anderem auf das leistungsstarke Arduino Mega 2560 Micro-Controller Board, welches in der Lage ist die nötigen CAD-Dateien (Baupläne) zu lesen und die entsprechenden Befehle an den 3D-Drucker weiter zu geben. Das komplette Schloss besteht aus 10 x 30 mm Streifen, die dann stets übereinander gelegt wurden.

Innerhalb von 8 Stunden schafft der Drucker 50 cm Material, so dass die gesamte Druck-Maßnahme am Stück knapp zwei Monate andauerte. Mit den Unterbrechungen, Überprüfungen und Qualitäts-Checks können dann insgesamt schon einmal zwei Jahre ins Land gehen. Das Schloss besteht übrigens aus Zement. Begonnen hatte Rudenko mit einem kleineren 3D-Drucker. Es dauerte jedoch nicht lang, bis er sich dann doch für ein größeres Modelle entschied um mit seinem Vorhaben auch fortfahren zu können.


Als Nächstes ist ein Haus geplant

Der Rohbau, also das bereits erwähnte Konstrukt mit den Maßen von 3×5 Metern im Grundriss und einer Höhe von 3,50 Meter wurde übrigens in einem Stück gefertigt. Es folgten dann nur noch die Turmspitzen und Verzierungen jeweils als separate Stücke. Als nächstes Bauwerk ist ein 10 x 20 Meter Haus geplant. Rudenko ist sogar davon überzeugt auch Gebilde mit eine Länge zwischen 50 und 100 Metern auf diese Weise erschaffen zu können. Dennoch möchte er sich langsam an die größeren Bauten herantasten. Die einzelnen Impressionen von seinem Schloss bewahrt der Tüftler auf seiner Website auf. Man darf gespannt sein, wie das Haus aussehen wird.

 

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.