Das deutsche Tech-Startup EN3 sorgt aktuell für ein großes mediales Aufsehen. Dem Unternehmen ist es gelungen innovative Systeme zu entwickeln, die aus ungenutzter Rest- und Abwärme Strom erzeugen. Mit den neuen Systemen leistet EN3 einen großen Beitrag zu einer nachhaltigen Energieerzeugung. Als Schlüssel der umwelt- und ressourcenfreundlichen Energiewandlungssysteme erweist sich ein ausgeklügelter Dampfkraftprozess, der von dem speziellen Dampfexpander (Dampfexpansionsmaschine) realisiert wird.
EN3 Technologie


Sauberer Strom durch abgegebene Wärme

Auto-, LKW-, und auch Schiffsmotoren werden auch in Zukunft noch eine tragende Technologie zur Erzeugung von Energie darstellen. Die Motoren werden bekanntlich ziemlich heiß und geben daher auch einen entsprechend hohen Anteil an Wärme an die Umwelt ab. Hierbei handelt es sich allerdings um verschwendete Energie, die durch die neuen Systeme von EN3 genutzt und zudem auch in das System zurückgeführt werden kann. Das Anwendungsspektrum ist dabei vielfältiger Natur, da die Endgeräte in unterschiedliche Dimensionen gefertigt werden können. Über die Crowdfunding-Plattform Companisto erklärt EN3 die neue und vielversprechende Technologie und sucht zudem nach Unterstützern. EN3 hat sich zudem auch für das milliardenschwere Exzellenz-Programm „Horizon 2020“ der EU qualifiziert.


Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.